Spotlight

    Aus Film-Lexikon.de

    14243 plakat.jpg

    Im Jahr 2001 erhält Walter „Robby“ Robinson (Michael Keaton), der Leiter des Investigativ-Teams des Boston Globe, einen besonderen Auftrag. Der neue Chefredakteur Marty Baron (Liev Schreiber) setzt ihn auf die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche an, von denen schon lange hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird.

    Doch als Robby und seine Kollegen Michael Rezendes (Mark Ruffalo), Sacha Pfeiffer (Rachel McAdams), Matt Carroll (Brian d’Arcy James) und Ben Bradlee jr. (John Slattery) die ersten Opfer interviewen, decken sie Schicht um Schicht einen viel größeren Skandal auf: Seit Jahrzehnten wurden in der Erzdiözese Boston immer wieder Kinder von Priestern missbraucht – und die Taten von höchsten Würdenträgern gedeckt und vertuscht.

    Die Spuren führen direkt zum Kardinal, doch die Reporter stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Die Opfer schweigen aus Angst, hochbezahlte Anwälte spielen auf Zeit. Die kostspielige Recherche der Zeitung droht zu scheitern.



    Filmstab

    Regie Tom McCarthy
    Drehbuch Josh Singer, Tom McCarthy
    Kamera Masanobu Takayanagi
    Schnitt Tom McArdle
    Musik Howard Shore
    Produktion Blye Pagon Faust, Steve Golin, Nicole Rocklin, Michael Sugar

    Darsteller

    Walter Robinson Michael Keaton
    Michael Rezendes Mark Ruffalo
    Sacha Pfeiffer Rachel McAdams
    Marty Baron Liev Schreiber
    Ben Bradlee Jr. John Slattery
    Mitchell Garabedian Stanley Tucci
    Jim Sullivan Jamey Sheridan
    Eric MacLeish Billy Crudup

    Kritiken

    www.epd-film.de Kai Mihm: Manche Filme beeindrucken nicht nur durch das, was sie sind, sondern auch durch das, was sie nicht sind. Tom McCarthys neuer Film »SPOTLIGHT« ist so ein Fall. Ein Drama über eine große journalistische Investigation, aber kein großspuriges Enthüllungsdrama; eine Reflexion über ethische Integrität, aber keine Moralpredigt; eine Erzählung über pervertierte Religionsloyalität und die ungute Macht der katholischen Kirche, aber kein Pamphlet gegen Glauben und Spiritualität.

    www.blogbusters.ch Cem Topçu: Spotlight hat eine wichtige Geschichte zu erzählen und tut dies wohltuend unplakativ, dafür umso fesselnder und mit ganz starken Darbietungen seines imposanten Ensembles.

    www.kinofans.com Julius: Wer glaubt, ein Raum voller schweigender Menschen über Kirchenakten könnte nicht fesselnd sein, den und die wird „Spotlight“ eines Besseren belehren. Im Gesamtwert einer der besten Filme des vergangenen Jahres.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2015 Bester Film Michael Sugar, Steve Golin, Nicole Rocklin, Blye Pagon Faust
    Oscar.jpg 2015 Bestes Originaldrehbuch Josh Singer, Tom McCarthy
    nom 2015 Beste Regie Tom McCarthy
    nom 2015 Beste Nebendarstellerin Rachel McAdams
    nom 2015 Bester Nebendarsteller Mark Ruffalo
    nom 2015 Bester Schnitt Tom McArdle