Artikel aus Magazin - 2013

    Aus Film-Lexikon.de

    Inside Llewyn Davis - Filmtipp

    8. Dezember 2013  

    Llewyn ist ein talentierter Folkmusiker - leider aber ohne Erfolg. Mit der Aussicht auf ein großes Engagement reist er nach Chicago... Tragikomisch inszeniert von Joel und Ethan Coen.

    Paul Walker ist tot

    3. Dezember 2013  

    "Fast & Furious"-Star starb bei Unfall - Filme über illegale Autorennen haben US-Schauspieler Paul Walker berühmt und reich gemacht, ein Verkehrsunfall kostete ihn jetzt das Leben.

    Kultserie goes Kinoleinwand: Stromberg - Der Film

    30. November 2013  

    Die Capitol-Versicherung feiert ihr 50-jähriges Jubiläum - und die Chefs laden die gesamte Belegschaft in ein Landhotel ein. Mit dabei natürlich Bernd Stromberg!

    Mit HbbTV die Möglichkeiten der TV-Nutzung erweitern

    21. November 2013  

    Das Fernsehen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert – und das nicht nur inhaltlich. Es stehen auch mehr Kanäle als je zuvor zur Verfügung, die unter anderem über Kabel, Sat oder sogar das Internet zu empfangen sind. Video on Demand ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern im Alltag angekommen. Des Weiteren steigt die Anzahl der Geräte, die das so genannte HbbTV unterstützen und dadurch neue Möglichkeiten eröffnen. Weiterlesen...

    Was ist eigentlich ein Anamorphot?

    8. Oktober 2013  
    Mit der Linse wird das Bild optisch "gestaucht", um den ganzen Filmbereich abzudecken.
    Entzerrtes Bild einer CinemaScope-Aufnahme. So sieht das obige Bildbeispiel bei der Projektion auf der Leinwand aus.

    Der Begriff Anamorphot kommt aus dem Bereich Optik. Er bezeichnet ein Linsensystem, dass eine anamorphe Abbildung erzeugt. Die anamorphe Abbildung ist in der Höhe unverändert, in der Breite jedoch gestaucht. Doch wozu ist ein System wie CinemaScope nützlich, wo wird es praktisch angewandt?

    Die Geschichte der Anamorphoten[Bearbeiten]

    Schon in der Renaissance waren anamorphe Linsen bekannt: Bilder wurden so gemalt, dass sie erst nach der Abbildung durch einen Anamorphoten entzerrt dargestellt werden. Der Technik der anamorphen Abbildung gelang jedoch erst Mitte des 20. Jahrhunderts der Durchbruch. Damals verbreiteten sich Fernsehgeräte zusehends und den Kinos gingen die Besucher verloren. Weiterlesen...

    Die Horrorfilme des Filmjahres 2013

    19. September 2013  

    Grusel, Horror, Schockmomente – das sind die Zutaten, die es für einen gelungenen Horrorfilm braucht. Doch nicht immer muss es das grausame Blutbad sein, das in allen Einzelheiten gezeigt wird oder das Ausweiden der Gedärme der Opfer. Viele Fans schwören auch auf den klassischen Horrorfilm. Gruselstimmung wird hier nicht durch den abgetrennten Kopf, der auf der Straße rollt, hervorgerufen, sondern durch die erhobene Axt, die hernieder saust. Der Rest ist der eigenen Phantasie überlassen, die sich in solchen filmischen Momenten weit mehr einfallen lassen kann, als der Regisseur es sich vorstellen kann. Dennoch boomen Horrorfilme und auch 2013 kommen noch einige interessante Titel raus: Weiterlesen...

    Kinderbuch-Klassiker im Kino: Das kleine Gespenst

    12. August 2013  

    Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Sein Traum: Einmal die Welt bei Tageslicht sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat.

    Feuchtgebiete - Trailer

    10. Juli 2013  

    Werft einen Blick auf den ersten Trailer zur Verfilmung von Charlotte Roches Skandal-Bestseller. Wer nicht auf eklige Szenen steht, lässt es lieber sein.

    Das richtige Heimkino-System

    1. Juli 2013  
    Heimkino F38548560.jpg

    Natürlich möchte man auch im eigenen Zuhause den optimalen Filmgenuss erleben. Ob Blockbuster oder Klassiker, wie „Vom Winde verweht“ – jeder echte Filmgenuss wird mit einem passenden Heimkino-System noch einmal so gut gelingen. Doch auch bei der Auswahl des Heimkinosystems sind einige Punkte zu beachten. Welche das sind, wollen wir im Folgenden kurz aufzeigen. Weiterlesen...

    Trailer im Internet schauen

    28. Juni 2013  

    Wenn der Kinoabend mit dem Partner oder mit guten Freunden zum vollen Erfolg werden soll, dann muss auch der Film stimmen, den man sich ansieht. Doch vielfach werden nur wenige Infos zu den Filmen gegeben, die Schauspieler genannt und eine Kurzzusammenfassung der Handlung gezeigt. Ob aber Kameraführung, schauspielerische Leistungen, Schnitt, Bild und Ton wirklich den eigenen Vorstellungen entsprechen, ist oftmals unklar. Da lohnt es sich durchaus, einen Blick auf den Trailer zu werfen. Dieser aktuelle Trailer zu "World War Z" weckt die Lust auf den Zombiefilm mit Brad Pitt. Weiterlesen...