Mary Pickford

    Aus Film-Lexikon.de

    kanadische Schauspielerin; * 08. April 1893 in Toronto; † 29. Mai 1979 

    eigentlich: Gladys Louise Smith;

    Die Tochter britischer Einwanderer wuchs mit zwei Geschwistern auf. Zur darstellenden Kunst kam sie durch ihre Eltern, beide Schauspieler. Am Anfang ihrer Karriere tourte sie mit verschiedenen Vaudeville-Truppen durch Kanada und die USA. Es folgten Auftritte am Broadway, wo sie bereits 1907 eine Rolle in dem Stück "The Warrens of Virginia" bekam. Bereits zwei Jahre später, mit 16, erhielt sie eine Rolle in einem Stummfilm von David Wark Griffith, "Mrs. Jones Entertains" (1909). In diesem Jahr wirkte sie in insgesamt 51 Filmen mit - durchschnittlich ein Dreh pro Woche. Im Alter von 20 Jahren konnte sie bereits auf eine Karriere mit 176 (Stumm-)Filmen zurückblicken.

    Ab 1913 schränkte sie ihre Filmauswahl jedoch deutlich ein: In diesem Jahr etwa drehte sie nur vier Filme. Doch sie war keineswegs untätig, sondern als Drehbuchschreiberin und Regisseurin hinter der Kamera tätig. 1915 wurde sie von den Amerikanern zur beliebtesten Frau des Jahres gewählt. Zusammen mit Charlie Chaplin, Douglas Fairbanks sr. und D.W. Griffith gründete sie 1919 die Filmgesellschaft United Artists. 1920 erschien das allseits beliebte "American Sweetheart" in zwei Produktionen, "Suds" und "Pollyanna".

    Ende der 1920er Jahre hatte die Schauspielerin ihr Image endgültig satt und trat in der Komödie "Meine beste Freundin" ("My Best Girl", 1927) mit Bubikopf statt Lockenpracht auf. Für die Hauptrolle in ihrem ersten Tonfilm "Coquette" (1928) erhielt sie 1930 den Oscar. Ein Jahr später sah man sie in "Der Widerspenstigen Zähmung" (The Taming of the Shrew", 1929), ein Film nach dem gleichnamigen Stück von William Shakespeare. Ihr letzter Film war 1933 Frank Borzages "Secrets".

    Die gebürtige Kanadierin war dreimal verheiratet: Von 1911 bis 1920 mit Owen Moore, danach folgte eine Ehe mit Douglas Fairbanks (bis 1936) und von 1937 bis zu ihrem Tod war Charles Rogers der Mann an ihrer Seite.

    1976 wurde Mary Pickford mit einem Oscar für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1928/29 Best Actress Coquette