Blue Jasmine

    Aus Film-Lexikon.de

    13759 plakat.JPG

    Als ihre Ehe mit dem reichen Geschäftsmann Hal (Alec Baldwin) zerbricht, steht die High-Society-Diva Jasmine (Cate Blanchett) vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens. Um herauszufinden, wie es weitergehen könnte, zieht sie zu ihrer Schwester Ginger (Sally Hawkins), die in San Francisco ein bescheidenes Apartment bewohnt.

    Bei ihrer Ankunft in San Francisco ist Jasmine psychisch in denkbar schlechter Verfassung – ihr schwirrt der Kopf von den vielen Antidepressiva, die sie geschluckt hat. Äußerlich hält sie die gewohnte aristokratische Fassade aufrecht, doch emotional steht Jasmine am Abgrund, zumal ihr die praktischen Fähigkeiten fehlen, für sich selbst zu sorgen. Naserümpfend bezeichnet sie Gingers Freund Chili (Bobby Cannavale) als einen Loser vom selben Kaliber wie Gingers Ex-Mann Augie (Andrew Dice Clay). Ginger spürt die psychologische Krise ihrer Schwester, begreift sie aber nicht in allen Einzelheiten. Sie schlägt Jasmine vor, sich als Innendekorateurin zu versuchen, weil sie richtig vermutet, dass Jasmine diesen Beruf als standesgemäß akzeptieren könnte. Doch zunächst jobbt Jasmine widerwillig als Sprechstundenhilfe beim Zahnarzt Dr. Flicker (Michael Stuhlbarg) und kann nicht verhindern, dass der ihr Avancen macht.

    Ginger glaubt allmählich selbst, dass sie sich – wie Jasmine behauptet – ständig die falschen Männer aussucht. Deshalb geht sie mit dem Tontechniker Al (Louis C.K.) aus, den sie gesellschaftlich eine Klasse höher als Chili einstuft. Auch Jasmine begegnet einem potenziellen Rettungsanker: Der Diplomat Dwight (Peter Sarsgaard) ist sofort fasziniert von ihrer Schönheit und ihrem eleganten Stil.





    Filmstab

    Regie Woody Allen
    Drehbuch Woody Allen
    Kamera Javier Aguirresarobe
    Schnitt Alisa Lepselter
    Musik Christopher Lennertz
    Produktion Letty Aronson, Stephen Tenenbaum, Edward Walson

    Darsteller

    Harold "Hal" Francis Alec Baldwin
    Jeanette "Jasmine" Francis Cate Blanchett
    Chili Bobby Cannavale
    Al Louis C.K.
    Ginger Sally Hawkins
    Augie Andrew Dice Clay
    Dwight Westlake Peter Sarsgaard
    Dr. Flicker Michael Stuhlbarg
    Jane Tammy Blanchard
    Eddie Max Casella

    Kritiken

    www.filmstarts.de: Christoph Petersen: „Blue Jasmine“ ist ein einziges Schaufenster für Cate Blanchetts überragendes Talent – und Woody Allens bester Film seit „Match Point“!

    www.outnow.ch: Blue Jasmine ist vielleicht Allens tiefster und ernstester Film und dennoch voller Magie und witziger Momente.

    www.programmkino.de: Silvia Bahl: Ein wenig erinnert Woody Allens neues Werk an den alten Tennessee Williams Klassiker „Endstation Sehnsucht“, dessen Grundstruktur er auf interessante Weise aktualisiert.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2013 Beste Hauptdarstellerin Cate Blanchett
    nom 2013 Beste Nebendarstellerin Sally Hawkins
    nom 2013 Bestes Originaldrehbuch Woody Allen