All Is Lost

    Aus Film-Lexikon.de

    13794 plakat.jpg

    Mitten auf dem Indischen Ozean wird ein Mann (Robert Redford) jäh aus dem Schlaf gerissen. Seine zwölf Meter lange Segelyacht hat einen im offenen Meer treibenden Schiffscontainer gerammt. Sein Navigations-Equipment und sein Funkgerät versagen in der Folge den Dienst, und er treibt mitten in einen gewaltigen Sturm hinein. In letzter Minute gelingt es dem Mann, das Leck in seinem Boot notdürftig zu flicken. Mit knapper Not überlebt er den Sturm dank seiner seemännischen Intuition und Erfahrung. Praktisch manövrierunfähig, treibt der Mann in seinem Boot auf hoher See.

    Seine letzte Hoffnung ist es, von der Strömung in eine der großen Schiffahrtsstrecken getrieben zu werden. Unter der unerbittlich sengenden Sonne sieht sich der sonst so selbstbewusste und erfahrene Segler mit seiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert und kämpft einen verzweifelten Kampf ums Überleben….




    Filmstab

    Regie J.C. Chandor
    Drehbuch J.C. Chandor
    Kamera Frank G. DeMarco
    Schnitt Pete Beaudreau
    Musik Alex Ebert
    Produktion Neal Dodson, Anna Gerb, Teddy Schwarzman, Justin Nappi

    Darsteller

    Unser Mann Robert Redford

    Kritiken

    www.outnow.ch: All is Lost ist ein minimalistisches Drama um den Überlebenskampf eines einfachen Mannes. Robert Redford zeigt eine starke Leistung und entschädigt dafür, dass seine Figur uns fremd bleibt.

    www.filmstarts.de: Carsten Baumgardt: In seinem reduziert-realistischen Segler-Drama „All Is Lost“ verzichtet Regisseur J.C. Chandor weitgehend auf dramaturgische Taschenspielertricks und zeigt stattdessen einfach nur einen famosen Robert Redford im einsamen Kampf gegen die mörderische Natur – ein zwar unspektakuläres, aber dennoch eindringliches Kinoerlebnis.

    www.programmkino.de: Dieter Oßwald : Lediglich drei Worte nur, „God, „Fuck“ und „Help“, darf der Verzweifelte sagen. Alle anderen Emotionen, jede Hoffnung und Enttäuschung, muss Redford mit Mimik und Körpersprache vermitteln. Das gelingt der Leinwand-Legende mit atemberaubender Präzision.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2013 Bester Tonschitt Steve Boeddeker and Richard Hymns