Agnes Moorehead

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanische Schauspielerin; * 06. Dezember 1900 Clinton, Massachusetts; † 30. April 1974 Rochester, Minnesota

    Agnes Robertson Moorehead wuchs in St. Louis auf. Sie spielte in über siebzig Spielfilmen, meist in Nebenrollen, mit und wurde vier mal für den Oscar nominiert, erhielt ihn aber nie.

    Ihre letzte Nominierung erhielt sie 1965 als beste Nebendarstellerin in Wiegenlied für eine Leiche in der Rolle der Velma Cruther. Für diese Rolle wurde sie aber im gleichen Jahr mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Zudem erhielt sie Anfang der 50er Jahre einen Emmy für „Night of the Vicious Valentine“. Große Bekanntheit erreichte sie durch die Darstellung der Endora in der Fernsehserie Verliebt in eine Hexe. Sie erlag Ende April 1974 einer Krebserkrankung.

    Ihre beste Freundin war die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Debbie Reynolds. Quelle: wikipedia


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    nom 1964 Best Supporting Actress --
    nom 1948 Best Supporting Actress Johnny Belinda
    nom 1944 Best Supporting Actress --
    nom 1942 Best Supporting Actress --