Absolute Power

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Clint Eastwood
    Drehbuch William Goldman
    Vorlage Roman von David Baldacci
    Kamera Jack N. Green
    Schnitt Joel Cox
    Musik Lennie Niehaus, Clint Eastwood
    Produktion Karen Spiegel, Clint Eastwood für Malpaso

    Darsteller

    Tim Collin Dennis Haysbert
    Luther Whitney Clint Eastwood
    Präsident Alan Richmond Gene Hackman
    Seth Frank Ed Harris
    Kate Whitney Laura Linney
    Bill Burton Scott Glenn
    Gloria Russell Judy Davis
    Walter Sullivan E. G. Marshall
    Christy Sullivan Melora Hardin
    Sandy Lord Ken Welsh
    Laura Simon Penny Johnson

    Kritiken

    Dirk Jasper: Mit "Absolute Power" knüpft Clint Eastwood nahtlos an seine große Action-Erfolge an.

    Filmecho/Filmwoche: "Absolute Power" ist 2 Stunden lang absolutes Spannungskino.

    TV Movie 11/1997: Neben Gene Hackman als kriminellem Präsidenten und Ed Harris als korrektem Bullen kann vor allem Clint Eastwood in diesem spannenden Thriller überzeugen. Souverän schlüpft er in die Rolle des gewieften Ganoven Whitney, der sich trotzig auf ein Duell mit dem mächtigsten Mann der Welt einläßt. Auch ohne die übliche Stunt- und Pyrotechnik-Show ist "Absolute Power" dank packender Story und intelligenter Dialoge kein Film für schwache Nerven.