Abschied - Brechts letzter Sommer

    Aus Film-Lexikon.de

    Der letzte Tag eines ungewöhnlichen Sommers. Bertholt Brecht ist dabei, sein Sommerhaus am See unter den hohen Birken in Brandenburg zu verlassen, um nach Berlin zu fahren und die kommende Theatersaison vorzubereiten. Alle Frauen seines Lebens sind da: Ehefrau Helene Weigel und Tochter Barbara, die Assistentin Elisabeth Hauptmann, die alte Geliebte Ruth Berlau, die junge, nymphenhafte Schauspielerin Käthe Reichel und die feine Isot Kilian, deren Körper und Zuneigung Brecht mit ihrem Ehemann, dem kritischen Philosophen Wolfgang Harich teilt. Sie schwimmen, schreiben, rauchen, sie essen Pilzgulasch mit Knödeln, reden, streiten und schweigen sich an. Ein Ort, ein Tag im Jahr 1956: der letzte Tag der Sommerferien, einer der letzten Tage im Leben Brechts.



    Filmstab

    Regie Jan Schütte
    Drehbuch Klaus Pohl
    Kamera Edward Klosinski
    Schnitt Renate Merck
    Musik John Cale
    Produktion Gesche Carstens, Henryk Romanowski, Jan Schütte

    Darsteller

    Käthe Reichel Jeanette Hain
    Bertholt Brecht Josef Bierbichler
    Helene Weigel Monika Bleibtreu
    Ruth Berlau Margit Rogall
    Elisabeth Hauptmann Elfriede Irrall
    Isot Kilian Rena Zednikowa
    Wolfgang Harich Samuel Fintzi
    Barbara Brecht Birgit Minichmayr
    Mann mit Hut Tilman Günther
    Weckwerth Paul Herwig
    Palitzsch Claudius Freyer

    Kritiken

    Dirk Jasper: Die sonnige Szenerie ist zauberhaft, die Handlung alles andere als das. "Abschied" erzählt von Himmel und Hölle menschlicher Beziehungen, von Liebe, Hass und Leidenschaft, Ehrgeiz, Eifersucht und Egomanie, von Hoffnung und Verrat: Brecht kämpft um eine Zukunft, die es nicht mehr geben wird.

    AZ München: Jan Schütte zeigt den Dichter und Dramatiker, kongenial gespielt vom Theater-Großkaliber Josef Bierbichler, als intellektuelle Sonne, um die die Frauen seines Lebens kreisen.

    Cinema 2000-09: Regisseur Jan Schütte erzählt langatmig von den letzten zermürbenden Lebenstagen des eigenwilligen Dramatikers Bertolt Brecht.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2000 / Deutschland
    Genre Drama
    Film-Verleih Pegasos Filmverleih und Produktion GmbH
    Laufzeit 91 Minuten
    Kinostart 14. September 2000