Zero Dark Thirty

    Aus Film-Lexikon.de

    Zerodark poster.jpg

    Die Jagd nach Osama bin Laden hielt die Welt mehr als ein Jahrzehnt lang in Atem. Am Ende spürte ein kleines Team von CIA und Navy SEALs den meistgesuchten Terroristen auf. Jeder Aspekt dieser Mission war geheim. Einige Details sind inzwischen veröffentlicht, die entscheidenden Aspekte der Operation werden jedoch erstmals in diesem Film der beiden Oscar®-Preisträger Kathryn Bigelow und Mark Boal enthüllt. „Zero Dark Thirty” (der Titel steht für die militärische Zeitangabe von 0.30 Uhr, jenem Moment, als der Angriff der Navy SEALs begann) verbindet Actionfilm mit investigativem Drama und wirft ein neues Licht auf die geheimen, dunklen Korridore des Krieges gegen den Terror. Die Geschichte, die aus der Perspektive der jungen CIA-Agentin Maya (Jessica Chastain) erzählt wird, führt in die Schaltzentralen der Macht und an die Frontlinien einer riskanten und umstrittenen Mission. Sie handelt von außergewöhnlichem Mut sowie von Grenzsituationen, in denen übliche Moralregeln nicht mehr gelten.





    Filmstab

    Regie Kathryn Bigelow
    Drehbuch Mark Boal
    Kamera Greg Frasier
    Schnitt Dylan Tichenor, William Goldenberg
    Musik Alexandre Desplat
    Produktion Colin Wilson, Ted Schipper, Greg Shapiro

    Darsteller

    Maya Lambert Jessica Chastain
    Squadron Commanding Officer Frank Grillo
    Dan Jason Clarke
    Patrick Joel Edgerton
    Jessica Jennifer Ehle
    Jack Harold Perrineau jr.
    George Alvarez Mark Strong
    Larry Edgar Ramirez
    C.I.A. Director James Gandolfini
    National Security Advisor Stephen Dillane

    Kritiken

    www.spiegel.de: David Kleingers: Action mit Anspruch: Mit ihrem Thriller über die Jagd auf Osama Bin Laden legt Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow ein Meisterwerk vor.

    www.sueddeutsche.de: Susan Vahabzadeh: "Zero Dark Thirty" ist ein Film mit viel zu vielen Längen und zu wenig Inspiration, und irgendwie muss man sagen: Die Kontroverse, die innere Debatte, die er einem aufzwingt, ist auf verquere Weise noch das Interessanteste an ihm.

    www.filmtogo.net: Denis Sasse: So gut Kathryn Bigelow ihr Handwerk auch unter Kontrolle hat, wird selbst sie von ihrer Hauptakteurin in den Schatten gestellt. Jessica Chastain, ein ambivalentes Frauenwesen zwischen Unsicherheiten und manischer Obsession.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2012 Bester Tonschitt Paul N. J. Ottosson
    nom 2012 Bester Film Mark Boal, Kathryn Bigelow, Megan Ellison
    nom 2012 Beste Hauptdarstellerin Jessica Chastain
    nom 2012 Bestes Originaldrehbuch Mark Boal
    nom 2012 Bester Schnitt Dylan Tichenor, William Goldenberg


    Wertungen

    4.6 Sterne
    5 Bewertungen
    Jahr/Land 2012 / USA
    Genre Polit-Thriller
    Film-Verleih Universal Pictures
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 31. Januar 2013