Win Win

    Aus Film-Lexikon.de

    13393 Plakat.jpg

    Der erfolglose, resignierte Anwalt Mike Flaherty arbeitet ehrenamtlich als Ringkampf -Trainer an einer High School. Nebenbei tätigt er fragwürdige Geschäfte, um seine Familie zu unterstützen. So übernimmt er nicht ganz uneigennützig und legal die gut bezahlte Betreuung seines Klienten Leo Poplar, der ins Altersheim abgeschoben werden soll. Eines Tages bekommt Leo Besuch von seinem Enkel Kyle, der bei ihm leben will und sich weigert, zu seiner drogenabhängigen Mutter zurückzukehren. Mike und seine Familie nehmen den Jungen bei sich auf und schließen ihn schon bald in ihr Herz – nicht zuletzt Mike, der feststellt, dass in dem Jungen ein Top-Ringer steckt und seine Mannschaft es mit ihm weit bringen kann. Als es so aussieht, als würde Mike in doppelter Hinsicht Erfolg haben, taucht jedoch Kyles Mutter Cindy auf. Geradewegs aus der Entzugsklinik und vollkommen pleite, droht sie, alles platzen zu lassen. McCarthy inszenierte WIN WIN mit einem sicheren Gefühl für die Balance zwischen Drama und Komik, herzergreifender Melancholie und bewegender Menschlichkeit.





    Filmstab

    Regie Tom McCarthy
    Drehbuch Tom McCarthy
    Kamera Oliver Bokelberg
    Schnitt Tom McArdle
    Musik Lyle Wirkman
    Produktion Mary Jane Skalski, Michael London, Lisa Maria Falcone, Tom McCarthy

    Darsteller

    Mike Flaherty Paul Giamatti
    Jackie Flaherty Amy Ryan
    Terry Delfino Bobby Cannavale
    Stephen Vigman Jeffrey Tambor
    Leo Poplar Burt Young
    Cindy Timmons Melanie Lynskey
    Eleanor Margo Martindale

    Kritiken

    critic.de: Obwohl McCarthy sich zu sehr auf die therapeutische Kraft der bürgerlichen Familie verlässt und seine Figuren zu Gutmenschen stilisiert, gelingt ihm über weite Strecken auch eine souveräne Gratwanderung zwischen dramatischen Momenten und gemäßigter Situationskomik.

    n-tv.de: "Win Win" ist komisch und warmherzig, manchmal allerdings zu moralisch.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Jahr/Land 2011 / USA
    Genre Komödie
    Film-Verleih 20th Century Fox
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 109 Minuten
    Kinostart 21. Juli 2011