Wilde Maus

    Aus Film-Lexikon.de

    14487 plakat.jpg

    Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs (Josef Hader) Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt. Doch dann wird er überraschend von seinem Chefredakteur (Jörg Hartmann) gekündigt: Sparmaßnahmen. Seiner jüngeren Frau Johanna (Pia Hierzegger), deren Gedanken nur um ihren nächsten Eisprung und das Kinderkriegen kreisen, verheimlicht er den Rausschmiss und sinnt auf Rache.

    Dabei steht ihm sein ehemaliger Mitschüler Erich (Georg Friedrich) zur Seite, dem Georg in seiner neu gewonnenen Freizeit hilft, eine marode Achterbahn im Wiener Prater wieder in Gang zu setzen. Georgs nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef beginnen als kleine Sachbeschädigungen und steigern sich, zu immer größer werdendem Terror. Schnell gerät sein bürgerliches Leben völlig aus dem Ruder...




    Filmstab

    Regie Josef Hader
    Drehbuch Josef Hader
    Kamera Andreas Thalhammer, Xiaosu Han
    Schnitt Ulrike Kofler, Monika Willi, Christoph Brunner
    Produktion Veit Heiduschka, Michael Katz

    Darsteller

    George Josef Hader
    Johanna Pia Hierzegger
    Waller Jörg Hartmann
    Redakteurin Fitz Nora von Waldstätten
    Erich Georg Friedrich
    Sebastian Denis Moschitto
    Sekretärin Huber Maria Hofstätter
    Max Thomas Schubert

    Kritiken

    www.uncut.at Susanne Gottlieb: Ein bisschen mehr Fokus hätte dem Film gutgetan, sowie ein weniger versöhnliches Ende. Wer den österreichischen Film und einen satirischen Blick auf die österreichische Mittelschicht schätzt, ist hier dennoch gut bedient.

    www.perlentaucher.de Thomas Groh: Ein Film, der ein bisschen nett Spaß macht für zwischendurch - wir warten auf den nächsten Brenner-Film.

    www.filmstarts.de Michael Meyns: Mit seinem Midlifecrisis-Drama „Wilde Maus“ zeigt Josef Hader neben seinen bekannten Fähigkeiten als souveräner Schauspieler und pointensicherer Autor erstmals auch die sichere Hand eines feinfühligen Regisseurs.


    Wertungen

    4.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 2017 / Österreich, Deutschland
    Genre Tragikomödie / Krimi
    Film-Verleih Majestic-Filmverleih
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 103 Minuten
    Kinostart 09. März 2017