Wie Männer über Frauen reden

    Aus Film-Lexikon.de

    14305 plakat.jpg

    Was Frauen über Männer denken, wissen wir mittlerweile alle. Wie aber ist es umgekehrt? Im Berliner Szenekiez Kreuzberg sind die Nächte lang und die Gespräche nicht immer tiefsinnig.

    DJ, Martini, Frankie, Marco & Tine durchleben den ganz alltäglichen Wahnsinn des Liebeslebens mit all seinen Missverständnissen, Emotionen und Tiefschlägen. Die Freunde versuchen gemeinsam herauszufinden, wie man am besten beim anderen Geschlecht landet – und dabei vielleicht sogar das Glück des Lebens findet...




    Filmstab

    Regie Henrik Regel
    Drehbuch Carsten Regel
    Kamera Raphael Beinder
    Schnitt Tobias Haas, Henrik Regel
    Produktion Björn Birg, Henrik Regel

    Darsteller

    DJ Oliver Korittke
    Martini Frederick Lau
    Frankie Barnaby Metschurat
    Lea Ellenie Salvo Gonzalez
    Marco Kida Khodr Ramadan
    Sabine Florence Kasumba
    Chefin Alessija Lause

    Kritiken

    www.filmstarts.de Thomas Vorwerk: Sympathische Darsteller in einem hippen Kiez, die sich über das Thema Nr. 1 unterhalten: Das ist immer wieder durchaus witzig, aber nicht wirklich abendfüllend.

    www.wessels-filmkritik.com Antje Wessels: „Wie Männer über Frauen reden“ ist der Hipster unter den deutschen Romantic Comedies. Und wie das mit Hipstern nun mal so ist, wissen nur die Wenigsten, was sie mit ihnen anfangen sollen, wenn er direkt vor einem steht.

    www.spielfilm.de Carsten Moll: Diese kleine Beziehungskomödie gibt sich etwas rauer und hipper als die zahlreichen Schweiger- und Steighöfer-Vehikel. Trotz sympathischer Darsteller sowie gelungener Ansätze gelingt es der Produktion jedoch nicht, ihre Vorzüge für sich zu nutzen. So verliert sich "Wie Männer über Frauen reden" letztlich doch in den gleichen Klischees und Banalitäten, die auch so manchen höher budgetierten Mainstreamfilm plagen.


    Wertungen

    3.5 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2016 / Deutschland
    Genre Komödie
    Film-Verleih NFP
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 89 Minuten
    Kinostart 12. Mai 2016