Whiskey Tango Foxtrot

    Aus Film-Lexikon.de

    14316 plakat.jpg

    TV-Reporterin Kim Barker (Tina Fey) sucht nach einer neuen Herausforderung in ihrem Leben: Thunfischsalat im Großraumbüro und Beziehungsweichei an ihrer Seite können doch nicht alles gewesen sein. Als der Kabelsender, für den sie arbeitet, unter den unverheirateten, kinderlosen Mitarbeitern kamerataugliches „Kanonenfutter“ für die Berichterstattung von der afghanischen Reporter-Front sucht, meldet sie sich kurzerhand freiwillig.

    Völlig überfordert von sich und Kabul, erlebt die Journalistin, dass es irgendwann keinen Unterschied mehr macht, ob man den Presseausweis um den Hals oder auf der Kevlar-Weste trägt. Fest entschlossen, die beste Story zu finden, lässt sich Kim auf die neuen Regeln ein.

    Erstens: Was Colonel Hollanek (Billy Bob Thornton) befiehlt, sollte maximal eine grobe Richtlinie für beschissene Situationen sein. Zweitens: Wenn der mächtige – und streng muslimische – Politiker Ali Massoud Sadiq (Alfred Molina) einem schon unter den Rock kriecht, kann man auch guten Gewissens seine beachtlichen Kontakte nutzen. Drittens: Bevor man den neuseeländischen Security-Mann zum „Strammstehen“ an die blonde Korrespondenten-Granate Tanya Vanderpoel (Margot Robbie) abgibt, sollte man seine eigenen Grundbedürfnisse befriedigen – außer man favorisiert schottisches Fotografen-Equipment (Martin Freeman).

    Neben all diesen Herausforderungen, die natürlich gemeistert werden wollen, wird Kim aber nach und nach auch klar, welche deutlich existenzielleren Schwierigkeiten die Menschen in Afghanistan tagtäglich zu bewältigen haben. Dagegen erscheinen die Probleme ihres New Yorker Alltags, den sie weit hinter sich gelassen hat, vollkommen unbedeutend.





    Filmstab

    Regie John Requa, Glenn Ficarra
    Drehbuch Robert Carlock
    Vorlage Kim Barker
    Kamera Xavier Pérez Grobet
    Schnitt Jan Kovac
    Musik Nick Urata
    Produktion Tina Fey, Lorne Michaels, Ian Bryce

    Darsteller

    Kim Barker Tina Fey
    Tanya Vanderpoel Margot Robbie
    Iain MacKelpie Martin Freeman
    General Hollanek Billy Bob Thornton
    Ali Massoud Sadiq Alfred Molina
    Tall Brian Nicholas Braun
    Fahim Ahmadzai Christopher Abbott
    Chris Josh Charles

    Kritiken

    www.moviebreak.de Levin Günther: Wer Tina Fey möchte, der bekommt hier nur eine light-Version serviert. Das Regie-Duo John Reque und Glen Ficarra liefert einmal mehr einen überaus naiven Film ab, der zwar mit Humor und gefühlvollen Momenten überzeugt, jedoch als gesellschaftlich-relevanter Film auf große Art scheitert.

    www.spielfilm.de Falk Straub: Für eine wirklich gelungene Komödie will "Whiskey Tango Foxtrot" zu viel. Ficarra und Requa werden der Themenfülle des Drehbuchautors Robert Carlock nie ganz Herr. Eine blendend aufgelegte Tina Fey entschädigt im Zusammenspiel mit Martin Freeman jedoch für manch unnötige Pointe.

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Ein frischer, intelligenter, bissiger Blick auf den Beruf des Kriegsreporters, bei dem „Saturday Night Live“-Ikone Tina Fey zeigt, dass sie nicht nur Comedy beherrscht.