Wasser für die Elefanten

    Aus Film-Lexikon.de

    13322 Plakat.jpg

    1931 steht Jacob Jankowski vor dem Nichts, ist sein Lebensglück erschüttert. Nach dem Unfalltod seiner Eltern muss er sein Tiermedizinstudium vor der letzten Prüfung abbrechen und schließt sich als Tierarzt einem Zirkus an. In einem Land, das von der Großen Depression, einer der schwersten Wirtschaftskrisen aller Zeiten, in die Knie gezwungen wird, ist Jacobs Zukunft ungewiss und doch plötzlich voller Hoffnung. Auf den ersten Blick verliebt er sich in die Kunstreiterin Marlena, die Ehefrau des charismatischen, aber auch unberechenbaren Zirkusdirektors August Rosenbluth. Als Jacob die neue Attraktion des Zirkus, die Elefantendame Rosie, wiederholt vor Rosenbluths brutalen Dressurmethoden zu schützen versucht, beginnt Marlena, die Gefühle des sanften Mannes zu erwidern. Sie glaubt jedoch nicht, dass diese Liebe eine Zukunft hat. Erst als es Jacob gelingt, das Geheimnis um Rosie, die als nicht dressierbar gilt, zu lüften, scheint unerwartet alles möglich.





    Filmstab

    Regie Francis Lawrence
    Drehbuch Richard LaGravenese
    Vorlage Sara Gruen
    Kamera Rodrigo Prieto
    Schnitt Alan Edward Bell
    Musik James Newton Howard
    Produktion Gil Netter, Erwin Stoff, Andrew R. Tennenbaum

    Darsteller

    Jacob Jankowski Robert Pattinson
    Marlena Reese Witherspoon
    August Rosenbluth Christoph Waltz
    Charlie Paul Schneider
    Camel Jim Norton
    Jacob Jankowski (alt) Hal Holbrook

    Kritiken

    www.filmstarts.de: Florian Schulz: Auch wenn die Gratwanderung zwischen sentimentalem Drama und feinsinniger Charakterstudie nicht immer gelingt – „Wasser für die Elefanten" ist intelligentes Kino auf hohem Niveau.

    www.filmering.at: Marco Rauch: Wasser für die Elefanten ist ein seichtes, vorhersehbares Liebesdrama, mit einem kühlen, lieblosen Hauptdarstellerpärchen. Emotionen werden hauptsächlich durch die gelungene Performance von Christoph Waltz und der Elefantendame Rosie generiert, abgesehen davon fällt es einem schwer mit den Figuren mitzufühlen.

    www.wolframhannemann.de: Stellt man nicht allzu große Ansprüche an den Kinobesuch, so könnte WASSER FÜR DIE ELEFANTEN durchaus für ein prickelndes Kino-Date herhalten. Das Prickeln allerdings muss schon von der Begleiterin bzw. dem Begleiter ausgehen.


    Wertungen

    5 Sterne
    2 Bewertungen
    Original Water for the Elephants
    Jahr/Land 2011 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih 20th Century Fox
    Laufzeit 114 Minuten
    Kinostart 28. April 2011