Was gibt's Neues, Pussy?

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Clive Donner
    Drehbuch Woody Allen
    Kamera Jean Badal
    Schnitt Fergus McDonell
    Musik Burt Bacharach
    Produktion Charles K. Feldman für Famous Artists / Famartists / United Artists

    Darsteller

    Michael James Peter O'Toole
    Professor Popowitsch Peter Sellers
    Carole Werner Romy Schneider
    Renée Lefevre Capucine
    Liz Paula Prentiss
    Victor Shakapopulis Woody Allen
    Rita Ursula Andress

    Kritiken

    Dirk Jasper: "Was gibt's Neues, Pussy?" ist eine handfeste Persiflage auf den zeitgenössischen Sex-Rummel und seine Jünger und Jüngerinnen. Woody Allen schrieb das Drehbuch und spielt selber einen Part in der Reihe verrückter Eskapaden. Regisseur Clive Donner ("Die nackte Bombe") inszenierte den grotesken Spaß als ein närrisches Panoptikum, das vor allem im stürmischen Finale außer Rand und Band gerät.

    Lexikon des internationalen Films: Eine überdrehte Komödie im Stil der "swinging sixties", die den Sex- und Potenzkult der Leistungsgesellschaft persifliert. Erster Leinwandauftritt von Woody Allen in einem Film nach eigenem Drehbuch. Im Jahr darauf realisierte er das kuriose Nachfolge-Projekt "What's up, Tiger Lily".


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original What's New, Pussycat? / Quoi de neuf, Pussycat?
    Jahr/Land 1965 / USA, UK, Frankreich
    Genre Komödie
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 108 Minuten