Warten auf Angelina

    Aus Film-Lexikon.de

    12748 poster.jpg

    Der listenreiche Promi-Knipser Maik Tremper (Florian Lukas) staunt nicht schlecht, als ihm in der cool gestylten Dachwohnung in Berlin-Mitte, zu der er sich illegal Zugang verschafft hat, ein junger Romantiker aus Pellworm vor die Füße fällt: Auch Momme Ulmer (Kostja Ullmann) ist Fan des „heißesten Paares des Universums: Brangelina“ und will sich in Maiks Hotspot häuslich einnisten, um die ersten Bilder des angeblich jeden Augenblick in der Nachbarschaft erwarteten Promi-Paares zu ergattern. Das norddeutsche Landei will die Fotos für einen kleinen Pellwormer Fanclub machen, um damit seine Ex-Freundin zu beeindrucken. Beim „Warten auf Angelina“ im heißen Berliner Sommer müssen sich die beiden zu einer unfreiwilligen Notgemeinschaft zusammenraufen: Ein „Odd Couple“ der besonderen Art.

    Was Maik und Momme nicht wissen: Das Appartment über den Dächern von Berlin gehört einem steinreichen Zahnarzt, der großzügig Schlüssel an diverse Damen verteilt hat. Und die bringen den Plan der beiden gründlich durcheinander: Von der heimlichen Geliebten über die Staatssekretärin auf Abwegen bis zu zwei selbstbewußten Schwestern aus Ostberlin, einer kickboxenden Pizzabotin und einer exzentrischen GEZ-Fahnderin tauchen immer neue Ladies auf. Nur Angelina und Brad lassen auf sich warten. Schließlich haben der Knipser und der Träumer eine verrückte Idee, die alle Beteiligten retten könnte...



    Filmstab

    Regie Hans-Christoph Blumenberg
    Drehbuch Hans-Christoph Blumenberg
    Kamera Klaus Peter Weber
    Schnitt Florentine Bruck, BFS
    Musik Jorgos Psirakis (performed by Bazaar Orchestra)
    Produktion Hans-Christoph Blumenberg

    Darsteller

    Maik Tremper Florian Lukas
    Momme Ulmer Kostja Ullmann
    Marlene Barbara Auer
    Julia Anna Brüggemann
    Blandine Gudrun Landgrebe
    Helga Leslie Malton
    Mandy Jana Pallaske
    Karo Jördis Triebel

    Kritiken

    kino.de: Hans-Christoph Blumenberg liefert mit seiner witzigen, top-besetzten No-Budget-Produktion mehr eine pointierte Beziehungskomödie denn eine bissige Mediensatire.

    Der mit Anspielungen angefüllte Schnellschuss bietet mit dem seit "Stellungswechsel" eingespielten Duo Florian Lukas und Kostja Ullmann nicht nur zwei gutgelaunte Hauptdarsteller, sondern auch mit den vielen aparten Damen von jung (Anna Brüggemann) bis gereift (Gudrun Landgrebe) ein bestens aufgelegtes Ensemble.

    cinefacts.de: Regisseur Blumenberg war beeindruckt und genervt von dem Blätterrauschen, das das Gerücht, dass Brad und Angelina nach Berlin Mitte ziehen wollten, auslöste. Und drehte kurzerhand einen Film, eine Satire auf Promiwahn und die hohle Anbetung derer, die in den Klatschspalten auftauchen. Zwölf Drehtage, ein neunköpfiges Team und ein paar der deutschen Nummer 1-Schauspieler – ironischerweise tauchen bekannte Gesichter auf in einem Film wider den Celebrity-Kult – reichen für eine gewitzte, kleine, schnelle, freche Komödie.


    Wertungen

    4 Sterne
    1 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2008 / Deutschland
    Genre Komödie
    Film-Verleih farbfilm-verleih/barnsteiner-film
    Laufzeit 89 Minuten
    Kinostart 08. Januar 2009