Walter Matthau

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanischer Schauspieler; * 01. Oktober 1920 in New York City; † 01. Juli 2000 

    eigentlich: Walter Matthow;

    Matthau wuchs in der ärmlichen East Side Manhattans auf; seine Eltern waren jüdische Einwanderer aus Russland. Nach Tätigkeiten als Boxlehrer und Basketballtrainer kam Walter Matthau über das Musical zum Film.

    Seine Markenzeichen waren seine zerknautschten Gesichtszüge und sein schlurfender Gang. Egal, welche Figur er verkörperte, stets ließ er das Leiden über die Widrigkeiten des Lebens durchschimmern, nicht selten gemischt mit einer Portion Bosheit. Wohl am Bekanntesten ist Matthau durch seine Rolle in "Ein seltsames Paar" (zusammen mit Jack Lemmon) geworden. Er spielte für viele berühmte Regisseure, darunter Billy Wilder, Nicholas Ray, Don Siegel und Roman Polanski.

    1967 erhielt er einen Oscar für die beste Nebenrolle in "Der Glückspilz" (1966). Zwei Mal war er für den Oscar für die beste Hauptrolle nominiert, für "Die Sunny Boys" (1975) und "Opa kann's nicht lassen" (1971).


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1966 Bester Nebendarsteller Der Glückspilz
    nom 1975 Bester Hauptdarsteller --
    nom 1971 Bester Hauptdarsteller Opa Kotch