WALL·E - Der Letzte räumt die Erde auf

    Aus Film-Lexikon.de

    11916 Szenenfoto phpTi3kQt.jpg

    Was passiert, wenn die Menschheit die Erde verlässt und jemand vergisst, den letzten Roboter abzuschalten?

    Nachdem WALL·E 700 Jahre das getan hat, wofür er gebaut wurde, nämlich Müll zu entsorgen, entdeckt er, wofür er bestimmt ist - als er EVE, einem glänzend schönen Suchroboter begegnet. EVE findet heraus, dass WALL·E unbeabsichtigt über die Zukunft der Erde gestolpert ist. Mit dieser Nachricht reist sie schnell wieder zu den Menschen, die im Weltraum sehnsüchtig darauf warten, auf die Erde zurückkehren zu können. Doch WALL·E ist von EVE so angetan, dass er ihr durch die ganze Galaxis nachreist und damit das aufregendste und erfindungsreiche Comedy-Abenteuer der Kinogeschichte auslöst.



    Filmstab

    Regie Andrew Stanton
    Drehbuch Andrew Stanton, Jim Reardon
    Kamera Jeremy Lasky
    Schnitt Stephen R. Schaffer
    Musik Thomas Newman, Peter Gabriel
    Produktion Jim Morris

    Darsteller

    Wall-E / M-O Ben Burtt
    Captain Jeff Garlin
    Eve Elissa Knight
    Shelby Forthright Fred Willard
    John John Ratzenberger
    Bordcomputer Sigourney Weaver
    Mary Kathy Najimy

    Kritiken

    www.standart.at: Dominik Kamalzadeh: Wie die Erde mit digitaler Hilfe wieder bewohnbar wird: Im großartigen neuen Trickfilm aus dem Hause Pixar reißt ein Roboterpärchen die Menschheit aus ihrem Dämmerzustand

    www.nzz.ch: Marc Bodmer: Durch die Mischung aus naiver «Ich, Tarzan. Du, Jane»-Komik, diversen Anspielungen auf Meilensteine der Trivialkultur und der darin verwobenen «Rettet unseren Planeten»-Botschaft bietet «Wall-E» so ziemlich für jeden Geschmack und jede Altersstufe etwas.

    www.programmkino.de: Gary Rohweder: „Wall-E“ ist perfektes Entertainment mit Anspruch. Eine Roboter-Liebesgeschichte, die anrührt und belustigt.


    Wertungen

    5 Sterne
    3 Bewertungen
    Original WALL·E
    Jahr/Land 2008 / USA
    Genre Animation
    Film-Verleih Walt Disney
    Laufzeit 98 Minuten
    Kinostart 25. September 2008