Voll verschleiert

    Aus Film-Lexikon.de

    14650 plakat.jpg

    Armand und Leila, Studenten der Wirtschaftswissenschaften, sind frisch verliebt. Gemeinsam haben sie Großes vor: Sie wollen nach New York ziehen und dort ein Praktikum bei den Vereinten Nationen absolvieren. Doch kurz vor ihrer Abreise durchkreuzt Leilas Bruder Mahmoud ihre Zukunftsplanung.

    Zurück von einem längeren Aufenthalt aus dem Jemen, der ihn verändert hat, wendet er sich gegen die romantische Beziehung seiner Schwester zu einem Mann und beschließt, dass Armand in Leilas Leben nichts verloren hat. Armand und Leila bleibt keine Wahl: Um sich überhaupt treffen zu können, muss Armand einen Niqab tragen, sodass er sie unerkannt besuchen kann. Getarnt als Leilas neue beste Freundin „Scheherazade“ geht Armand zuhause ein und aus – und verdreht Mahmoud mit scheuem Wesen und wunderschönen Augen unbeabsichtigt den Kopf.




    Filmstab

    Regie Sou Abadi
    Drehbuch Sou Abadi
    Kamera Yves Angelo
    Schnitt Virginie Bruant
    Musik Jérôme Rebotier
    Produktion Michael Gentile

    Darsteller

    Armand Félix Moati
    Leila Camélia Jordana
    Mitra Anne Alvaro
    Mahmoud William Lebghil
    Fabrice Oscar Copp
    Mustafa Oussama Kheddam
    Darius Pedrag Manojlović

    Kritiken

    www.spielfilm.de Carsten Moll: Sou Abadis Spielfilmdebüt verfügt zwar über Charme und einige gelungene Pointen, enttäuscht aber im Großen und Ganzen. "Voll verschleiert" bietet lediglich harmlosen Slapstick und schwächelt insbesondere bei Tempo und Figurenzeichung.

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Mit „Voll verschleiert“ präsentiert die Iranerin Sou Abadi ein sehenswertes Spielfilmdebüt, bei dem bissige Sozialkritik auf jede Menge Humor und drei sehenswerte Hauptdarsteller trifft.

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: „Tootsie“ im Tschador – „Voll verschleiert“ beginnt vielversprechend bissig, wird dann aber immer mehr zu einem harmlosen, wenn auch durchweg kurzweiligen Travestie-Lustspiel.


    Wertungen

    3.3 Sterne
    3 Bewertungen
    Original Cherchez la femme
    Jahr/Land 2017 / Frankreich
    Genre Komödie
    Film-Verleih NFP Medien
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 88 Minuten
    Kinostart 28. Dezember 2017