Vertical Limit

    Aus Film-Lexikon.de

    Nachdem sie bei einem tragischen Kletterunfall ihren Vater verloren haben, trennten sich die Wege von Peter Garrett und seiner Schwester Annie. Jahre später droht ein weiteres Unglück sie endgültig auseinanderzureißen: Bei dem Versuch, den K2, den zweithöchsten und gefährlichsten Berg der Welt zu bezwingen, wird Annie gemeinsam mit dem egoistischen Milliardär Elliott Vaughn in einer Gletscherspalte verschüttet. In einem Wettlauf gegen die Zeit versucht Peter zusammen mit dem exzentrischen Kletterer Montgomery Wick und einem kleinen Rettungsteam das Unmögliche – mit hochexplosivem Nitroglyzerin auf dem Rücken kämpft er sich den unberechenbaren Berg hinauf, jenseits des „vertical limit“, jener Grenze, wo der Mensch nur 36 Stunden überleben kann. Doch dann muss Peter feststellen, dass Lawinen und Schneestürme nicht der einzige Feind in den eisigen Höhen sind ...



    Filmstab

    Regie Martin Campbell
    Drehbuch Robert King, Terry Hayes
    Kamera David Tattersall
    Schnitt Thom Noble
    Musik James Newton Howard
    Produktion Lloyd Phillips, Robert King, Martin Campbell

    Darsteller

    Skip Taylor Robert Taylor II
    Peter Garrett Chris O'Donnell
    Elliot Vaughn Bill Paxton
    Annie Garrett Robin Tunney
    Montgomery Wick Scott Glenn
    Monique Aubertine Izabella Scorupco
    Tom McLaren Nicholas Lea
    Kareem Alexander Siddig
    Cyril Bench Steve Le Marquand
    Malcolm Bench Ben Mendelsohn

    Kritiken

    Dirk Jasper: Mit diesem, im wahrsten Sinne der Wortes, atemberaubenden Actionthriller hat Regisseur Martin Campbell (GoldenEye, Die Maske des Zorro) sich selbst dorthin gewagt, wo noch kein Team zuvor gedreht hat. Aufwändige Spezialeffekte und die schwindelig machende Kamera von David Tattersall (Con Air, Star Wars: Epsiode 1) sorgen für eine Achterbahnfahrt aus haarsträubenden Stunts und Hoch(gebirgs)spannung. Chris O’Donnell (Batman & Robin), Robin Tunney (End of Days), Bill Paxton (Aliens) und Scott Glenn (Das Schweigen der Lämmer) spielen die Hauptrollen in einer Geschichte, in der ein Mensch die tiefsten Abgründe und die höchsten Höhen überwinden muss, um seine Schwester - und sich selbst - zu retten.

    Bärbel Pfannerer (TV Movie) 2001-03: Schon die spektakuläre Einstiegsszene macht klar: "Vertical Limit" ist fesselnd, aufregend und gönnt weder den Darstellern noch dem Zuschauer eine Atempause. Die großartige Naturkulisse und die geschickte Dramaturgie tun ihr Übriges.

    Kultur Spiegel 2001-01: Wenn's mal gerade nicht rumpelt und kracht am Berg, kann man die herrlichen Gletscher aus Flüssigschaum und geschnitztem Styropor bewundern.


    Wertungen

    5 Sterne
    1 Bewertungen
    Jahr/Land 2000 / USA
    Genre Action
    Film-Verleih Sony Pictures Releasing GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 120 Minuten
    Kinostart 25. Januar 2001