Verstehen Sie die Béliers?

    Aus Film-Lexikon.de

    14055 plakat.jpg

    Ein Wochenmarkt irgendwo in der französischen Provinz. Hinter ihrem Käsestand steht, wie jede Woche, die gesamte Familie Bélier. Während die Eltern Rodolphe (François Damiens) und Gigi (Karin Viard) sowie Sohn Quentin (Luca Gelberg) zwar auffällig freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula (Louane Emera) umso gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das schon und wundern sich schon lange nicht mehr, dass Paula die Kundenwünsche für ihre Familie in Gebärdensprache übersetzt. Denn alle in der Familie sind gehörlos – bis auf Paula.

    Doch die Béliers sind ein munterer, verschworener Haufen und weit davon entfernt die Dinge so zu nehmen wie sind. Insbesondere hat sich Rodolphe in den Kopf gesetzt Bürgermeister zu werden, denn vom amtierenden hält er nichts. Rodolphe ist sich seines Erfolgs sicher, und mit Paulas geschickten Übersetzungskünsten wird er die Kampagne schon gewinnen. Doch dann tritt ein unerwartetes Hindernis auf!

    Paulas Musiklehrer entdeckt ihre wunderschöne Stimme und ermuntert sie in Paris Gesang zu studieren. Das stellt Paula vor Entscheidungen, die mit ein paar Gebärden nicht zu lösen sind. Dazu kommt, dass Paula sich zu allem Überfluss auch noch verliebt hat. Von diesem Zeitpunkt wissen alle am besten, was für Paula gut ist, die Eltern, der Musiklehrer und auch ihre beste Freundin Mathilde (Roxane Durand). Doch Paula wäre keine Bélier, wenn sie nicht ihren ganz eigenen Kopf hätte und das bringt so einiges durcheinander….




    Filmstab

    Regie Eric Lartigau
    Drehbuch Stanislas Carre de Malberg, Victoria Bedos
    Kamera Romain Winding
    Schnitt Jennifer Augé
    Musik Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Produktion Philippe Rousselet, Eric Jehelmann, Stéphanie Bermann

    Darsteller

    Paula Louane Emera
    Gigi Karin Viard
    Rodolphe François Damiens
    Mathilde Roxane Duran
    Monsieur Thomasson Eric Elmosnino
    Quentin Luca Gelberg
    Gabriel Ilian Bergala
    Dr. Pugeot Jérôme Kircher

    Kritiken

    www.filmrezension.de Hilde Ottschofski: Wen die ab und an etwas oberflächliche Schelmerei nicht stört, wird an diesem Film seine Freude haben.

    www.programmkino.de Luitgard Koch: Allen voran liefert freilich die Newcomerin Louane Emera, die ihre erste Rolle atemberaubend und ergreifend spielt, einen überwältigenden Leinwandauftritt. Kein Wunder, dass die feinfühlige turbulente Komödie in Frankreich innerhalb weniger Wochen bereits drei Millionen Menschen in die Kinos lockte.

    www.epd-film.de Birgit Roschy: So gehen Burleske, Drama und Musik sozusagen Hand in Hand und machen die vielen Handlungslöcher vergessen.


    Wertungen

    3.8 Sterne
    5 Bewertungen
    Original La Famille Bélier
    Jahr/Land 2014 / Frankreich, Belgien
    Genre Komödie
    Film-Verleih Concorde Filmverleih
    Laufzeit 106 Minuten
    Kinostart 05. März 2015