Verschwörung im Berlin-Express

    Aus Film-Lexikon.de

    11323 poster.jpg

    Winter 1945, der letzte Tag vor Weihnachten. Eine Gruppe Reisender trifft im Nonstop-Express von Stockholm ins zerstörte Berlin aufeinander.

    Der erfolglose Schriftsteller Gunnar, der beim Wiederaufbau von Europa dabei sein will. Der Wittgenstein-Verehrer muss sich seinen Lebensunterhalt als Lektor verdienen.

    Der zynische Arzt Henry, der gemeinsam mit seiner schönen Geliebten Marie den perfekten Mord an seiner Frau plant.

    Zwei ältere schwule Herren und zwei Nonnen, die eine Gruppe baltischer Flüchtlinge begleiten ...



    Filmstab

    Regie Peter Dalle
    Drehbuch Peter Dalle
    Kamera Göran Hallberg
    Schnitt Thomas Lagerman
    Musik Adam Nordén
    Produktion Patrick Ryborn

    Darsteller

    Gunnar Wern Gustav Hammarsten
    Henry Magnus Roosmann
    Marie Anna Björk
    Karin Kristina Törnqvist
    Soldier Robert Gustafsson
    Conductor Peter Dalle
    Märit Lena Nyman
    Pompe Gösta Ekman
    Sixten Lars Amble
    Kyparen Jakob Stefansson

    Kritiken

    Dirk Jasper: Eine ebenso rabenschwarze wie herzerfrischende Thriller-Komödie. Geschickt entfaltet Regisseur Peter Dalle, der ironischerweise den peniblen Schaffner inmitten dieser skurrilen Reisegesellschaft spielt, die Kraft seiner filmischen Vorbilder vom 'Mord im Orient-Express' und dem Film Noir der 40er Jahre bis hin zu Alfred Hitchcocks Thriller-Klassiker 'Der Fremde im Zug', spielt mit Zitaten und Konventionen, um daraus eine ebenso rabenschwarze wie herzerfrischende Thrillerkomödie zu gestalten.


    Wertungen

    2 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Skenbart - en film om tåg
    Jahr/Land 2003 / Schweden
    Genre Krimi-Komödie
    Film-Verleih Independent Partners/Neue Visionen
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 100 Minuten
    Kinostart 17. Februar 2005