Vergiss Amerika

    Aus Film-Lexikon.de

    Eine Kleinstadt im Osten Deutschlands, irgendwann in den neunziger Jahren. Hier verlieben sich die Freunde David und Benno in das Mädchen Anna, die aber Benno den Vorzug gibt. Trotzdem bleiben alle drei befreundet und die Zukunft liegt vielversprechend vor ihnen. Anna macht ein Schauspielausbildung in Berlin. Benno erfüllt sich seinen Traum in der Kleinstadt und macht ein Geschäft mit amerikanischen Autos auf. David wünscht sich, ein großer Fotograf zu werden. Doch nach und nach schlägt ihnen die Wirklichkeit ein Schnippchen, und die Träume zerrinnen zwischen ihren Fingern: Anna bekommt keine Engagements, synchronisiert billige TV-Serien und hat immer häufiger Streit mit Benno. Dieser verkauft über Monate hinweg kein einziges Auto und läßt sich in zwielichtige Schiebereien verwickeln. David schließlich muß den Plan einer Fotografenausbildung in den Wind schießen, da sein Vater einen schweren Unfall hat und er sich um ihn kümmern muß. In dem Nest, das er immer fliehen wollte, fristet er seine Tage an der Fischtheke in einem Supermarkt. Als sich Anna immer mehr David zuwendet, steht nicht nur die Freundschaft der beiden Jungs auf dem Spiel ...



    Filmstab

    Regie Vanessa Jopp
    Drehbuch Maggie Peren
    Kamera Judith Kaufmann
    Schnitt Martina Matuschewski
    Musik Michael Beckmann
    Produktion Alena Rimbach, Herbert Rimbach für Avista Film / Brainpool TV / Kinowelt

    Darsteller

    Benno Roman Knizka
    David Marek Harloff
    Anna Franziska Petri
    Frau Ludoff Rita Feldmeier
    Herr Ludoff Andreas Schmidt-Schaller
    Herr Schreyer Gerd Lohmeyer
    Doreen Ursula Doll
    Schneider Janusz Cichocki
    Synchron-Regisseur Butz Buse
    Benjamin Johannes Franke

    Kritiken

    Dirk Jasper: "Vergiss Amerika", handelt von zerbrochenen Träumen und ungestillten Sehnsüchten. Aber auch von einer unbändigen Lebenswut und kleinen Fluchten mit ungewissem Ausgang. Humorvoll und intensiv erzählt Vanessa Jopp in ihrem ersten Spielfilm eine feinfühlige Geschichte aus der ostdeutschen Provinz.

    Filmecho Filmwoche: Ein Film, der die großen Sujets von Liebe und Freundschaft einfühlsam thematisiert.

    Süddeutsche Zeitung: Beachtlicher Erstlingsfilm (...) Einfühlsam und eindringlich.


    Wertungen

    4.6 Sterne
    7 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2000 / Deutschland
    Genre Melodram
    Film-Verleih Filmverlag der Autoren GmbH & Co. Vertriebs KG
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 90 Minuten
    Kinostart 09. November 2000