Verdammt sind sie alle

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Vincente Minnelli
    Drehbuch John Patrick, Arthur Sheekman
    Vorlage Roman von James Jones
    Kamera William H. Daniels
    Schnitt Adrienne Fazan
    Musik Elmer Bernstein, James van Heusen
    Produktion Sol C. Siegel für Loew / Siegel

    Darsteller

    Dave Hirsch Frank Sinatra
    Bama Dillert Dean Martin
    Ginny Moorhead Shirley MacLaine
    Gwen French Martha Hyer
    Frank Hirsh Arthur Kennedy

    Kritiken

    Lexikon Filme im Fernsehen: Gelungene Adaption des Romans von James Jones über die Menschen, ihre Hoffnungen und Illusionen in einer amerikanischen Kleinstadt am Ende der vierziger Jahre. Besonders sehenswert Shirley MacLaine als vom Pech verfolgtes Flittchen mit einer unausrottbaren Schwäche für Frankieboy. Melodramatisch im besten Sinne.

    TV Spielfilm: Ein grandios gespieltes Verliererdrama.

    Lexikon des internationalen Films: Ein düsteres Verlierer-Porträt (...) sorgfältige Inszenierung und Charakterzeichnung, geprägt von einer rat- und hoffnungslosen Gesellschaftskritik sowie von bitterer Anteilnahme.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 1958 Beste Hauptdarstellerin Shirley MacLaine
    nom 1958 Beste Nebendarstellerin Martha Hyer
    nom 1958 Bester Nebendarsteller Arthur Kennedy
    nom 1958 Bester Song James Van Heusen, Sammy Cahn
    nom 1958 Bestes Kostümdesign Walter Plunkett


    Wertungen

    3.5 Sterne
    4 Bewertungen
    Original Some Came Running
    Jahr/Land 1958 / USA
    Genre Melodram
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten