Unterwegs mit Mum

    Aus Film-Lexikon.de

    13637 plakat.jpg

    Andy Brewster (Seth Rogen) ist Erfinder eines organischen Putzmittels – jahrelang hat er an diesem bahnbrechenden Produkt geforscht und sein gesamtes Erbe in die Entwicklung dieser Idee investiert. Die einzige Person, die er bisher von diesem für die Umwelt und den Menschen unschädlichen Reinigungsmittel überzeugen konnte: seine Mutter Joyce (Barbra Streisand).

    Doch so leicht gibt er nicht auf und begibt sich auf eine Geschäftsreise quer durchs ganze Land, um seine geniale Erfindung endlich an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Und wer wäre eine bessere Begleitung für die 3000 Meilen lange Fahrt als seine überfürsorgliche Mutter? Nicht ganz uneigennützig ist diese Idee, schließlich möchte er die lebensfrohe aber alleinstehende Witwe auf andere Gedanken bringen. Um sie zu überraschen, plant er einen Zwischenstopp in San Francisco ein, denn dort lebt ihre große Jugendliebe. Bis sie dort ankommen, erwarten sie allerdings so einige Hindernisse und spannende Begegnungen…

    Was für Andy als Business Trip beginnt, wird zum Road Trip seines Lebens und zu einem unvergesslichen Abenteuer, bei dem Mutter und Sohn merken, dass sie vielleicht doch mehr Gemeinsamkeiten haben als sie es je für möglich hielten.





    Filmstab

    Regie Anne Fletcher
    Drehbuch Dan Fogelman
    Kamera Oliver Stapleton
    Schnitt Dana E. Glauberman, Priscilla Nedd-Friendly
    Musik Christophe Beck
    Produktion Lorne Michaels, John Goldwyn, Evan Goldberg

    Darsteller

    Joyce Brewster Barbra Streisand
    Andy Brewster Seth Rogen
    Ben Graw Brett Cullen
    Andrew Margolis, Jr. Adam Scott
    Joyce Margolis Ari Graynor
    Rob Colin Hanks
    Jimmy Jeff Kober
    Anita Miriam Margolyes

    Kritiken

    www.filmstarts.de: Christoph Petersen: Zwei tolle Stars in einem herzigen Mutter-Sohn-Road-Movie – aber richtig gute Gags gibt's bei „Unterwegs mit Mum" leider erst im Abspann.

    www.programmkino.de: Marcus Wessel: Anne Fletcher – bislang vor allem erfahren in der Umsetzung romantischer Komödien („Selbst ist die Braut“, „27 Dresses“) – liefert solides Handwerk, das sich Söhne und ihre Mütter gefahrlos zusammen ansehen können.

    www.filmering.at: Peter Osteried: Schenkelklopferhumor ist nicht geboten, aber zu lachen gibt es allerhand. Es sind eher die kleinen Momente, die die Lachmuskeln animieren und die man irgendwie aus dem eigenen Leben kennt.


    Wertungen

    3.3 Sterne
    4 Bewertungen
    Original The Guilt Trip
    Jahr/Land 2013 / USA
    Genre Komödie
    Film-Verleih Paramount Pictures
    Laufzeit 96 Minuten
    Kinostart 18. April 2013