Unsere Welt war eine schöne Lüge / Lies And Crimes

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Anthony Drazan
    Drehbuch Kristine Johnson, Davia Nelson
    Vorlage Autobiografie von Sheila Ballantyne
    Kamera John J. Campbell
    Schnitt Elizabeth Kling
    Musik Stephen Endelman
    Produktion James G. Robinson für Morgan Creek Prod.

    Darsteller

    Ray Weiler Harvey Keitel
    Sonya Weller Fairuza Balk
    Valery Kelly Lynch
    Mr. Webster Vincent d'Onofrio
    Abigale Tate Diane Baker
    Greta Elisabeth Moss
    Margaret Amber Benson
    Chris Penn
    Seymour Cassel

    Kritiken

    Kölner Stadt-Anzeiger: Es bleibt eine in sich stimmige Geschichte, doch den Zuschauer mit hineinzuziehen, gefühlsmäßig teilhaben zu lassen, vermag sie kaum.

    Frankfurter Neue Presse: Es muß einem leid tun um die guten Schauspieler, doch selbst ein Harvey Keitel kann sich nicht an den Haaren aus dem Sumpf ziehen. So überladen von bittersüßer Sentimentalität und großtuerischen Dialogen, so eingedickt von kaum verstummender Trauermusik ist diese Story, daß sie sich kaum je von der Stelle bewegt und damit in jedem Augenblick vorhersehbar bleibt. Eine Attacke auf die Tränendrüse, die letztendlich vor allem die Geduld erschöpft.

    Bild am Sonntag: Ein aufrüttelnder Film voller zerstörter Hoffnungen.