U-Carmen

    Aus Film-Lexikon.de

    11645 poster.jpg

    Mit U-Carmen ist eine außergewöhnliche filmische Umsetzung einer der populärsten Opern der Welt - Bizets Oper "Carmen" gelungen. Gesprochen und gesungen in Xhosa spielt U-Carmen im dem heutigen südafrikanischen Township Khayelitsha. Alles dreht sich um Liebe, Hass, Eifersucht, Rache, erotische Obsessionen und Wahnsinn ...



    Filmstab

    Regie Mark Dornford-May
    Drehbuch Mark Dornford-May, Andiswa Kedama, Pauline Malefane
    Kamera Giulio Biccari
    Schnitt Ronelle Loots
    Musik Charles Hazlewood
    Produktion Mark Dornford-May, Ross Garland, Camilla Driver

    Darsteller

    Carmen Pauline Malefane
    Jongikhaya Andile Tshoni
    Nomakhaya Lungelwa Blou
    Lulamile Nkomo Zorro Sidloyi
    Bra Nkomo Andries Mbali
    Capitain Gantana Zamile Gantana
    Amanda Andiswa Kedama
    Pinki Ruby Mthethwa
    Faniswa Zintle Mgole
    Mandiswa Bulelwa Cosa

    Kritiken

    film-dienst 26/2005: Der Film fasziniert durch die Qualität der Sänger sowie die Verknüpfung der Opernmusik mit südafrikanischen Klängen und eröffnet als Transfer der Geschichte ins Township Khayelitsha bei Kapstadt interessante Perspektiven auf den "Mythos Carmen". Zwar merkt man Regie und Ensemble an, dass sie von der Bühne kommen und ihr Umgang mit filmischen Erzählmitteln eher unbedarft ist, was dem Drama um Leidenschaft, Abhängigkeit, Eifersucht, Demütigung und (sexuelle) Emanzipation etwas von seiner Wucht nimmt. Dennoch fesseln die Stimmen und die Spielfreude der Akteure.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original U-Carmen e-Khayelitsha
    Jahr/Land 2005 / Südafrika
    Genre Musikfilm
    Film-Verleih MFA
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 126 Minuten
    Kinostart 22. Dezember 2005