Turbulenzen - und andere Katastrophen

    Aus Film-Lexikon.de

    Wenn sich Hektik, Stress und Radarsignale zu nah begegnen, erleben die Fluglotsen vom TRACON-Tower auf Long Island den ganz normalen, alltäglichen Wahnsinn. Unter den Chaoskontrolleuren, die drohende Crashs von Flugzeugen und Nerven durch Konzentration und Humor zu verhindern versuchen, ist der hektische, charmant selbstverliebte Sonnyboy Nick Falzone die unangefochtene Nummer eins. Bis mit dem risikofreudigen, aber Krisen-resistenten Fluglotsenguru Russell Bell ein Neuzugang eintrifft, der Nick in fast allen Belangen die Show stiehlt. Vom ersten Kontakt an sind die beiden im Temperament grundverschiedenen Männer auf Konfrontationskurs. Nur ein einziges Mal sieht Nick in dem Neuen eine Bereicherung, als er während eines trinkfreudigen Abends beim Italiener und auch danach die Gesellschaft von Russells attraktiver, aber emotional labiler Frau Mary genießen kann. Nach dem unerwarteten One Night Stand wird Nick zum Magneten für Katastrophen. Russel, der von dem Seitensprung erfahren hat, reagiert nicht mit Zorn, sondern der gelassenen Prognose, daß Ähnliches auch Nicks schöner Frau Connie passieren könne. Schlagartig gerät das Leben des nun paranoid eifersüchtigen Kontrollfreaks in heftige Turbulenzen. Ein Rückschlag nach dem anderen reduziert den strahlenden Helden zum einsamen Nervenbündel, das schließlich ausgerechnet sein größter Feind wieder aufbauen muß?



    Filmstab

    Regie Mike Newell
    Drehbuch Glen Charles, Les Charles
    Kamera Gale Tattersall
    Schnitt Jon Gregory
    Musik Anne Dudley
    Produktion Art Linson für Regency Enterprises

    Darsteller

    Nick Falzone John Cusack
    Russell Bell Billy Bob Thornton
    Connie Falzone Cate Blanchett
    Mary Bell Angelina Jolie
    Barry Plotkin Jake Weber
    Ed Clabes Kurt Fuller
    Tina Leary Vicki Lewis
    Ron Hewitt Matt Ross
    Leo Morton Jerry Grayson
    Pat Feeney Michael Willis
    Paul Philip Akin
    Pete Mike O'Malley

    Kritiken

    film-dienst 2000-09: Misslungener Versuch, männliches Macht- und Hierarchiegebaren vor dem Hintergrund einer filmisch unerschlossenen Arbeitswelt ebenso komisch wie kritisch zu druchleuchten. Nach einer grandiosen Eröffnungssequenz verliert sich der Film bald in den Untiefen konventioneller Klischees, gegen die auch die überzeugenden Darsteller machtlos sind.

    TV Movie 2000-14: Spannung, Action, trockener Witz und einige nachdenkliche Töne - Mike Newell ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall") und seine bestens aufgelegten Akteure bieten von allem etwas. Highlight ist der Macho-Wettbewerb der ungleichen Konkurrenten: komisch, absurd und ganz und gar männ-, äh, menschlich.

    Cinema 2000-07: John Cusack und Billy Bob Thornton im Hahnenkampf.


    Wertungen

    1 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Pushing Tin
    Jahr/Land 1999 / USA
    Genre Komödie
    Film-Verleih Twentieth Century Fox of Germany GmbH
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 119 Minuten
    Kinostart 29. Juni 2000