Trumbo

    Aus Film-Lexikon.de

    14266 plakat.jpg

    In den 40er-Jahren läuft es grandios für Dalton Trumbo (Bryan Cranston): Er ist einer der bestbezahlten Drehbuchautoren Hollywoods. „Fräulein Kitty“, „Dreißig Sekunden über Tokio“ und „Frühling des Lebens“ sind nur ein paar seiner Drehbücher, die in den Händen der Hollywood-Studios zu großen Blockbustern werden. Es ist keine Frage, dass er einen Oscar® bekommen wird, die Frage ist nur: wann?

    Doch mit dem Kalten Krieg und dem Aufstieg des Kommunistenhassers Senator McCarthy endet Trumbos Aufstieg. Die Kolumnistin Hedda Hopper (Helen Mirren) macht Stimmung gegen die „hoch bezahlten Verräter“ Hollywoods, und die Filmstars John Wayne und Ronald Reagan helfen bei der Hexenjagd. Als sich Trumbo weigert, vor dem berüchtigten Komitee für unamerikanische Umtriebe auszusagen, landet er auf der „Schwarzen Liste“ und verliert seinen Studiovertrag mit MGM.

    Doch Trumbo wäre nicht Trumbo, würde er sich unterkriegen lassen. Unter einem Pseudonym schreibt er weiter – und dabei entstehen seine besten Bücher. Als 1953 sein Alibi-Autor für „Ein Herz und eine Krone“ mit dem Oscar® ausgezeichnet wird, schöpft Trumbo neue Hoffnung und kämpft unablässig um seine Rehabilitation. Dann präsentiert ihm Kirk Douglas seine Idee zu „Spartacus“ und die Zeit scheint reif für den Gegenangriff.




    Filmstab

    Regie Jay Roach
    Drehbuch John McNamara
    Vorlage Bruce Cook
    Kamera Jim Denault
    Schnitt Alan Baumgarten
    Musik Theodore Shapiro
    Produktion Michael London, Janice Williams, John McNamara, Jay Roach, Shivani Rawat, Nimitt Mankad

    Darsteller

    Dalton Trumbo Bryan Cranston
    Edward G. Robinson Michael Stuhlbarg
    Cleo Trumbo Diane Lane
    Sam Wood John Getz
    Niki Trumbo Elle Fanning
    Hedda Hopper Helen Mirren
    Frank King John Goodman
    John Wayne David James Elliott
    Arlen Hird Louis C.K.

    Kritiken

    www.filmstarts.de Thomas Vorwerk: In „Trumbo“ lässt Regisseur Jay Roach auf unterhaltsame Weise und mit tollen Darstellern anderthalb Jahrzehnte Hollywood-Geschichte aufleben.

    www.cinetastic.de Ronny Dombroski: Jay Roach schafft es mit „Trumbo“, eine der Schattenseiten Hollywoods aufzuzeigen, und vermischt dies mit einer interessanten Geschichte sowie einer ordentlichen Portion Humor. Sehenswert!

    www.kinofans.com Julius: Wie vieles in John McNamaras Script ist auch der Protagonist nur mit wenigen Pinselstrichen gezeichnet und gibt den Darstellern erstaunlich wenig Platz zum Arbeiten. So bleibt, neben Goodman und Root, das heimliche Highlight des Film die Klatschkolumnistin Hedda Hopper, süffisant gespielt von Helen Mirren. Ansonsten erschreckend vereinfachte Schwarz-weiß-Malerei.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2015 Bester Hauptdarsteller Bryan Cranston


    Wertungen

    4.8 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2015 / USA
    Genre Biografie / Drama
    Film-Verleih Paramount Pictures
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 125 Minuten
    Kinostart 10. März 2016