Touch Of Evil - Im Zeichen des Bösen

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Orson Welles
    Drehbuch Orson Welles
    Vorlage Roman "Badge Of Evil" von Whit Masterson
    Kamera Russell Metty, Philip H. Lathrop, John Russell
    Schnitt Virgil W. Vogel, Aaron Steel, Edward Curtis
    Musik Henry Mancini
    Produktion Albert Zugsmith für Universal

    Darsteller

    Hank Quinlan Orson Welles
    Ramon Miguel "Mike" Vargas Charlton Heston
    Susan Vargas Janet Leigh
    Pete Menzies Joseph Calleia
    "Onkel Joe" Grandi Akim Tamiroff
    Marcia Linnekar Joanna Moore
    Tanya Marlene Dietrich
    Adair Ray Collins
    Pancho Valentin De Vargas
    Nachtclub-Besitzerin Zsa Zsa Gabor

    Kritiken

    Dirk Jasper: "Touch Of Evil" ist ein Film über Korruption und den Missbrauch von Macht. Das Herausragende ist die virtuose und berühmte Eröffnungsszene. In spannenden und fesselnden Sequenzen werden der Schauplatz und die Hauptfiguren vorgestellt. Die Musik von Henry Mancini ist der rote Faden, der alle Szenen miteinander verbindet. Durch seine technische Brillanz sowie fantastische Kameraeinstellungen und einzigartige Schnitttechnik ist dieser Film ein außergewöhnliches Stück Filmkunst.

    Lexikon des internationalen Films: Ein komplizierter Thriller, der an die Tradition der "Schwarzen Serie" anknüpft, um sie zugleich ad absurdum zu führen. Intelligent, inszenatorisch wie darstellerisch eindrucksvoll, lebt der Film von der Ambivalenz einer ebenso bedrückenden wie faszinierenden Atmosphäre.

    Rhein-Zeitung 07.10.1995: Komplizierter Thriller von Orson Welles.


    Wertungen

    1 Sterne
    4 Bewertungen
    Original Touch Of Evil
    Jahr/Land 1957 / USA
    Genre Thriller
    Farbe/SW SW
    FSK ab 18 Jahre
    Laufzeit 111 Minuten