Tommy Boy - Durch dick und dünn

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Peter Segal
    Drehbuch Bonnie Turner, Terry Turner, Fred Wolf
    Kamera Victor J. Kemper
    Schnitt William Kerr
    Musik David Newman
    Produktion Lorne Michaels für Paramount

    Darsteller

    Tommy Boy Callahan Chris Farley
    Richard Hayden David Spade
    Big Tom Callahan Brian Dennehy
    Beverly Bo Derek
    Paul Rob Lowe
    Zalinsky Dan Aykroyd
    Michelle Julie Warner
    Rittenhauer Sean McCann

    Kritiken

    Cinema: Ausgewalztes Gag-Recycling mit Stars aus dem unerschöpflichen Komiker-Fundus der US-Unterhaltungsshow "Saturday Night Live": Dick und doof gesellt sich gern.

    Kölner Stadt-Anzeiger: Früher war "Saturday Night Live" die beste "Late Night Comedy Show" der Welt. Bis sie zum Sprungbrett für unausgereifte Schauspieler wurde. Der dickliche Chris Farles und der schmächtige David Spad als Retter einer bankrotten Firma machen da keine Ausnahme: Ihre Kalauer-Trefferquote ist zu unbeständig, und weil selbst der beste Witz höchstens schmunzeln läßt, ertappt man sich dabei, wie man sich nach "Wayne's World 3" sehnt. So weit ist es mit den Blödelfilmen schon gekommen!

    Blickpunkt: Dankenswerter Weise zeichnet Regisseur Segal den Protagonisten seiner an John Hughes "Ein Ticket für Zwei" erinnernden Komödie trotz aller Dusseligkeit nicht als nervtötendenden Volltrottel, sondern als sympathischen Schussel.


    Wertungen

    3.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Original Tommy Boy
    Jahr/Land 1995 / USA
    Genre Komödie
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 96 Minuten
    Kinostart 06. Juli 1995