Tom Hooper

    Aus Film-Lexikon.de

    britischer Film- und Fernsehregisseur; * 1972 London

    Hooper arbeitete zunächst im britischen Fernsehen, wo er vor allem als Regisseur von Historienfilmen auffiel. 2005 drehte er mit Helen Mirren den zweiteiligen Fernsehfilm Elizabeth I, für den er mit dem Emmy Award als bester Regisseur eines Fernsehfilms ausgezeichnet wurde. Elizabeth I sowie die 2008 veröffentlichte Miniserie John Adams erhielten zahlreiche Preise.

    2010 wurde Hoopers dritte Kinoproduktion, der Historienfilm The King’s Speech, veröffentlicht. Der Film wurde von der Kritik positiv aufgenommen und mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Producers Guild of America Award und dem Golden Globe Award für Colin Firth als bester Schauspieler. Hooper wurde als Regisseur von The King’s Speech unter anderem für den Oscar, den Golden Globe und den BAFTA-Film-Award nominiert. Quelle: wikipedia


    Filmografie - Regisseur


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 2010 Beste Regie The King's Speech