Tisch und Bett

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie François Truffaut
    Drehbuch Francois Truffaut, Claude de Givray, Bernard Revon
    Kamera Nestor Almendros
    Schnitt Agnes Guillemot
    Musik Antoine Duhamel
    Produktion Marcel Berbert für Les Films Carrosse / Valoria Films / Fida Cinematografica

    Darsteller

    Antoine Doinel Jean-Pierre Léaud
    Christine Coinel Claude Jade
    Monique, Sekretärin Barbara Laage
    Ginette, Kellnerin Daniele Girard
    Opernsänger Daniel Boulanger
    Silvana Blasi
    Hiroko Berghauer
    Daniel Ceccaldi
    Claire Duhamel
    Bill Kearns

    Kritiken

    Frankfurter Rundschau: Truffaut hat die alltägliche Ehegeschichte mit ein paar Handgriffen in eine burleske Komödie verwandelt, läßt Gags aufeinanderfolgen und vergißt im Grunde doch nie, welch bitterböse, realistische Geschichte er erzählt.

    Lexikon des internationalen Films: Die chronologische, thematische und stilistische Fortsetzung von "Geraubte Küsse" und Truffauts Fortführung seiner Antoins Doinel-Filme. Aus spielerischen, locker zusammengefügten Szenen setzt sich ein ebenso liebenswürdiger wie unterhaltsamer Liebesfilm zusammen, bravourös gespielt, gespickt mit charakterisierenden Bild- und Dialogpositionen, geprägt von menschlich warmem Humor, souveräner Leichtigkeit und feinem Charme.


    Wertungen

    2.8 Sterne
    16 Bewertungen
    Original Domicile conjugal
    Jahr/Land 1970 / Frankreich, Italien
    Genre Komödie
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 100 Minuten
    Kinostart 25. Dezember 1971