Timbuktu

    Aus Film-Lexikon.de

    Kidane lebt friedlich mit seiner Frau Satima, seiner Tochter Toya und Issan, einem kleinen, 12 Jahre alten Hirtenjungen in den Dünen, nicht weit von Timbuktu, das in die Hände religiöser Fundamentalisten gefallen ist. In der Stadt erdulden die Einwohner ohnmächtig das Terrorregime, das von den Dschihadisten eingesetzt wurde, um ihren Glauben zu überwachen. Musik, Gelächter, Zigaretten und sogar das Fußballspielen wurden verboten. Die Frauen sind zu Schatten geworden, die versuchen, würdevoll Widerstand zu leisten.

    Jeden Tag werden von auf die Schnelle eingesetzten Tribunalen tragische und absurde Strafen ausgesprochen. Kidane und seine Familie bleiben von dem Chaos in Timbuktu verschont. Aber ihr Schicksal ändert sich, als Kidane aus Versehen Amadou tötet, einen Fischer, der seine Lieblingskuh „GPS“ schlachtete. Nun muss er sich den neuen Gesetzen der ausländischen Besatzer stellen.




    Filmstab

    Regie Abderrahmane Sissako
    Drehbuch Abderrahmane Sissako, Kessen Tall
    Kamera Sofian El Fani
    Schnitt Nadia Ben Rachid
    Musik Amine Bouhafa
    Produktion Sylvie Pialat

    Darsteller

    Kidane Ibrahim Ahmed dit Pino
    Abdelkrim Abel Jafri
    Dschihadist Hichem Yacoubi
    Satima Toulou Kiki
    Zabou, die verrückte Dame Kettly Noël
    Imam Adel Mahmoud Cherif

    Kritiken

    www.zeit.de Wenke Husmann: Fußballspielen verboten, Musik verboten. Der Film "Timbuktu" zeigt still und eindrücklich, wie in Mali unter dem Einfluss der Islamisten das Leben verschwand.

    www.filmstarts.de Michael Meyns: In seinem teils melancholischen, teils ironischen Film „Timbuktu“ erzählt Abderrahmane Sissako von der kurzen Phase, in der die Oasenstadt in Mali von islamischen Fundamentalisten beherrscht wurde und deutet in lyrischen Bildern an, welche vielfältigen Zerstörungen diese hinterlassen haben.

    www.spiegel.de Oliver Kaever: Die Islamisten kämpften gegen Musik und Fußball, führten Zwangsehe und Ganzkörperschleier ein: Nach wahren Begebenheiten erzählt der Film "Timbuktu", wie der Terror in die Wüstenstadt kam.


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2014 / Frankreich, Mauretanien
    Genre Drama
    Film-Verleih Arsenal Filmverleih
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 96 Minuten
    Kinostart 11. Dezember 2014