The Yards - Im Hinterhof der Macht

    Aus Film-Lexikon.de

    The Yards erzählt von dem stillen Knast-Heimkehrer Leo, der in seine vertraute Heimat Queens zurückzukommen glaubt. Statt dessen findet er sich bald in einem Sumpf der Korruption und des Verrates wieder - und ausgerechnet einige der wichtigsten Menschen in seinem Umfeld tragen die Verantwortung dadür. So leitet Leos respekteinflößender Onkel Frank mit harter Hand eine Firma für Subway-Reparaturen, deren Erfolg nicht unwesentlich von Bestechung und Sabotage anhängt. Diese wird wiederum von Franks rechter Hand Willie ausgeführt - Leos bestem Jugendfreund. Doch als dieser Geschäftskrieg Todesopfer fordert, steht neben der Freundschaft der jungen Männer auch das Wohl von Leos Mutter Val und von Willies Freundin Erica auf dem Spiel. Doch wie soll Leo den Kampf um seine Familie gewinnen, wenn seine Gegner in eben dieser Familie sitzen und ihn als Sündenbock in einem tödlichen Korruptionsskandal lieber tot als lebendig sähen.



    Filmstab

    Regie James Gray
    Drehbuch James Gray, Matt Reeves
    Kamera Harris Savides
    Schnitt Jeffrey Ford
    Musik Edward Shearmur, Howard Shore
    Produktion Nick Wechsler, Paul Webster, Kerry Orent

    Darsteller

    Leo Handler Mark Wahlberg
    Willie Gutierrez Joaquin Phoenix
    Erica Stoltz Charlize Theron
    Frank Olchin James Caan
    Val Handler Ellen Burstyn
    Kitty Olchin Faye Dunaway
    Victor Argo Paul Lazarides
    Steve Lawrence Arthur Myrdanick
    Bernard Stoltz Chad Aaron
    Raymond Price Andrew Davoli
    Manuel Sequiera Thomas Milian

    Kritiken

    Dirk Jasper: Ein hochtouriges Gangsterdrama, angelegt in New Yorks pulsierendem Stadtteil Queens. In den Hauptrollen die Jungschauspieler Mark Wahlberg (Three King), Joaquin Phoenix (Gladiator), und Charlize Theron (Gottes Werk und Teufels Beitrag).