The Wrestler

    Aus Film-Lexikon.de

    12581 poster.jpg

    Randy "The Ram" ( Mickey Rourke) war in den 80er Jahren ein gefürchteter Wrestler, den viele Fans in ganz Amerika feierten. Von diesen glamourösen Zeiten sind jedoch nur noch die Erinnerungen geblieben, an denen sich Randy festhält. Mittlerweile sind aus den großen Arenen kleine Hallen geworden. Mit den Kämpfen kann der in die Jahre gekommene Wrestler nicht einmal mehr seine Stellplatzmiete für das Wohnmobil bezahlen. Der jahrelange Drogenmissbruch haben zudem bei Randy Spuren hinterlassen. Nach einem brutalen Kampf bricht er ohnmächtig zusammen.

    Im Krankenhaus sagt man ihm, er hatte einen Herzinfarkt. Der Arzt rät ihm, nicht mehr in den Ring zu steigen, da jeder weitere Kampf für ihn tödlich enden könnte. Randy versucht daraufhin sein Leben umzustellen, nimmt einen Job in einem Supermarkt an und versucht mit seiner Tochter, mit der er jahreland keinen Kontakt hatte, wieder Kontakt aufzunehmen. Seine ersten Schritte in ein normales Leben gestelten sich jedoch schwieriger als gedacht. Seine Tochter wimmelt ihn bei seinem ersten Besuch erst mal ab.




    Filmstab

    Regie Darren Aronofsky
    Drehbuch Robert D. Siegel
    Kamera Maryse Alberti
    Schnitt Andrew Weisblum
    Musik Clint Mansell
    Produktion Darren Aronofsky, Scott Franklin, Eric Watson

    Darsteller

    Randy Robinson Mickey Rourke
    Cassidy Marisa Tomei
    Stephanie Evan Rachel Wood
    Len Mark Margolis
    Wayne Todd Barry
    Nick Volpe Wass Stevens
    Scott Brumberg Judah Friedlander
    Ayatollah Ernest Miller

    Kritiken

    filmering.at: Darren Aronofskys The Wrestler ist wirklich ein ganz großer Wurf geworden. Der Ausnahmeregisseur schafft es nicht nur erneut sich selbst zu erfinden, er ist auch der erste namhafte Regisseur, welcher der grellen Subkultur Wrestling ein Denkmal baut. ... Vor allem aber ist es die tief berührende, tragische Geschichte eines gealternden Stars, der den Kampf mit der Zeit verloren hat, und nun seinem alten Erfolg hinterher rennt. Mickey Rourke spielt diesen traurigen Koloss mit einer Intensität die selten ist. ... Zweifellos ein Meisterwerk und einer von Aronofskys besten Filmen.

    filmkunstkinos.de: The Wrestler ist keineswegs ein stupider Catcher– oder Actionfilm, sondern ein sensibles und liebevolles Meisterwerk über das Älterwerden, die Liebe und die Würde des Menschen.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2008 Bester Hauptdarsteller Mickey Rourke
    nom 2008 Beste Nebendarstellerin Marisa Tomei


    Wertungen

    4.4 Sterne
    9 Bewertungen
    Jahr/Land 2008 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih Kinowelt GmbH
    Laufzeit 105 Minuten
    Kinostart 26. Februar 2009