The Unborn

    Aus Film-Lexikon.de

    12636 poster.jpg

    Manchmal ist die Seele eines Verstorbenen so bösartig, dass ihr der Eingang in den Himmel verwehrt wird. Dann muss sie endlos in der Zwischenwelt umherirren und verzweifelt nach einem neuen Körper suchen – und manchmal hat sie dabei tatsächlich Erfolg … Casey Beldon (Odette Yustman) hasst ihre Mutter immer noch dafür, dass sie sie als Kind verlassen hat. Doch nach einigen mysteriösen Vorkommnissen versteht sie langsam, warum sich ihre Mutter damals so verhalten hat. Casey wird plötzlich von gnadenlosen Träumen gequält und einem grauenvollen Geist am Tage verfolgt. Verzweifelt wendet sie sich an Rabbi Sendak (Gary Oldman), den einzigen Menschen, der diesem Spuk ein Ende machen kann.

    Mit Sendaks Hilfe, ihrer besten Freundin Romy (Meagan Good) und ihrem Freund Mark (Cam Gigandet) stößt Casey auf einen Familienfluch, dessen Ursprünge bis ins Nazi-Deutschland zurückreichen – eine Kreatur, die jeden beliebigen Körper beherrschen kann und deren Macht mit jeder weiteren Besessenheit immer größer wird, hat es auf Casey abgesehen. Ihre einzige Chance, diesen Fluch zu beenden, besteht darin, ein überirdisches Portal zu schließen, das jemand aufgestoßen hat, der nie geboren wurde.




    Filmstab

    Regie David S. Goyer
    Drehbuch David S. Goyer
    Kamera James Hawkinson
    Schnitt Jeff Betancourt
    Musik Ramin Djawadi
    Produktion Jessika Borsiczky Goyer, Andrew Form, Michael Bay, Bradley Fuller

    Darsteller

    Arthur Wyndham Idris Elba
    Casey Beldon Odette Yustman
    Rabbi Sendak Gary Oldman
    Romy Meagan Good
    Mark Hardigan Cam Gigandet
    Sofi Kozma Jane Alexander
    Matty Newton Atticus Shaffer
    Gordon Beldon James Remar

    Kritiken

    cineastentreff.de: Die alten Horror-Klischees, vor denen der Film strotzt, die dünne Handlung und die schleppend erzählte Geschichte langweilen oder amüsieren bestenfalls, anstatt Gänsehaut zu erzeugen.

    tvspielfilm.de: Horror um einen ungeborenen Zwilling, der die (Über-)Lebenden bedroht. So krude wie lachhaft.


    Wertungen

    3.4 Sterne
    5 Bewertungen
    Jahr/Land 2008 / USA
    Genre Horror
    Film-Verleih Universal Pictures International Germany GmbH
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 88 Minuten
    Kinostart 12. März 2009