The Tree of Life

    Aus Film-Lexikon.de

    13345 poster.jpg

    In den Fünfzigerjahren hat die Familie O'Brien drei Söhne. Unter den Fittichen der Mutter wachsen sie zunächst behütet auf, doch der Vater glaubt, sie auf die Härten des Lebens nur vorbereiten zu können, indem er sie mit entsprechend harter Hand von Kindern zu Männern macht. Er raubt ihnen die Unschuld, schlägt tiefe Wunden, die Jack, den ältesten Sohn, auch als Erwachsenen noch Schmerzen zufügen: Es will ihm nicht gelingen, seine Existenz in Einklang zu bringen.



    Filmstab

    Regie Terrence Malick
    Drehbuch Terrence Malick
    Kamera Emanuel Lubezki
    Schnitt Jay Rabinowitz, Hank Corwin, Daniel Rezende, Mark Yoshikawa, Billy Weber,
    Musik Alexandre Desplat
    Produktion Sarah Green, Bill Pohlad, Dede Gardner

    Darsteller

    Mr. O’Brien Brad Pitt
    Jack Sean Penn
    Mrs. O’Brien Jessica Chastain
    Großmutter Fiona Shaw
    Jack, jung Hunter McCracken

    Kritiken

    spiegel.de: Der neue Film des Regie-Eigenbrötlers Terrence Malick beschäftigt sich mit den großen Fragen der Menschheit - und ist mit großen Stars besetzt. "The Tree Of Life" ist wundersames, mitreißendes und bildgewaltiges Kino.

    critic.de: Ikarus verbrennt sich die Flügel: Terrence Malick dreht seinen ersten misslungenen Film.[...] Wer viel Blödsinn aushalten kann, bekommt hier das ehrliche Dokument eines fantastischen, größenwahnsinnigen Scheiterns.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2011 Bester Film Sarah Green, Bill Pohland, Dede Gardner, Grant Hill
    nom 2011 Beste Regie Terrence Malick
    nom 2011 Beste Kamera Emmanuel Lubezki


    Wertungen

    4.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 2011 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih Concorde Filmverleih GmbH
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 16. Juni 2011