The Transporter

    Aus Film-Lexikon.de

    Frank Martin ist Kurierfahrer und auf illegale Ladungen spezialisiert. Er ist der Beste seines Fachs. Und als Profi hält er sich strikt an einen überlebenswichtigen Codex: Regel Nr. 1: Ein Deal ist ein Deal! Der Plan wird nicht geändert! Regel Nr. 2: Keine Namen! Regel Nr. 3: Öffne niemals das Paket! Als Frank bei einem seiner Transportdienste aus dem Kofferraum plötzlich Lebenszeichen vernimmt, verstößt er erstmals gegen Regel Nr. 3 und öffnet das Paket: Er entdeckt die schöne Asiatin Lai, die einem Menschenhändlerring auf der Spur war und beseitigt werden sollte. Nun bittet sie Frank um Mithilfe. Der Ärger ist vorprogrammiert - der Regelbruch nimmt einen fatalen, fast tödlichen Verlauf: Eine Hetzjagd beginnt, bei der alle Regeln außer Kraft gesetzt sind ...



    Filmstab

    Regie Louis Leterrier
    Drehbuch Luc Besson, Robert Mark Kamen
    Kamera Pierre Morel
    Schnitt Nicolas Trembasiewicz
    Musik Stanley Clarke
    Produktion Luc Besson, Steven Chasman

    Darsteller

    Frank Martin Jason Statham
    Lai Shu Qi
    Wall Street Matt Schulze
    Tarconi François Berléand
    Mr. Kwai Ric Young
    Anführer Doug Rand
    Boss Didier Saint Melin

    Kritiken

    Dirk Jasper: Unter der Regie von Louis Leterrier, unterstützt vom Kampfkunst-Experten Cory Yuen als Regisseur für die Kampfszenen, der in gleicher Funktion auch bei Kiss of the Dragon mitwirkte, entstand ein spannender Actioner, bei dem die Zeichen auf Vollgas stehen: Für temporeiche Actionsequenzen mit atemberaubenden Autoverfolgungsjagden, bleihaltigem Kugelfeuer, wummernden Explosionen und spektakulär choreographierten Kampfeinlagen ist von der ersten bis zur letzten Minute gesorgt. Hauptdarsteller Jason Statham ist der Actionstar der neuen Generation, der mit seinem coolen Charme besticht und durch seine ausgefeilte Kampfsporttechnik überzeugt.

    film-dienst 10/2003: In Südfrankreich angesiedelter Actionfilm, der westliche Erfolgsmuster kopieren und mit Versatzstücken des kommerziellen Hongkong-Kinos anreichern will. Das Ergebnis ist eine inhaltsleere Mixtur voller handwerklicher Mängel, die hektische Schnitte mit Rasanz verwechselt und logische Brüche billigend in Kauf nimmt.

    Kino News 05/2003: Ebenso unterhaltsames und spannendes Action-Feuerwerk!


    Wertungen

    4 Sterne
    1 Bewertungen
    Jahr/Land 2002 / Frankreich, USA
    Genre Action-Thriller
    Film-Verleih Tobis Film GmbH & Co. KG
    Laufzeit 92 Minuten
    Kinostart 08. Mai 2003