The Social Network

    Aus Film-Lexikon.de

    13230 poster.jpg

    An einem Herbstabend im Jahr 2003 setzt sich Harvard-Student und Computergenie Mark Zuckerberg an seinen PC und beginnt, wie in Rage an einer neuen Idee zu arbeiten. Was in seinem Studenten-Zimmer mit wildem Bloggen und Programmieren seinen Anfang nimmt, entwickelt sich bald zu einem globalen sozialen Netzwerk und löst eine Revolution der bisherigen Kommunikation aus. Nur sechs Jahre und 500 Millionen Freunde später, ist Mark Zuckerberg der jüngste Milliardär aller Zeiten. Doch dieser große Erfolg führt für den Unternehmer auch zu zahlreichen zwischenmenschlichen und juristischen Problemen …




    Filmstab

    Regie David Fincher
    Drehbuch Aaron Sorkin
    Vorlage Ben Mezrich
    Kamera Jeff Cronenweth
    Schnitt Kirk Baxter, Angus Wall
    Musik Trent Reznor, Atticus Ross
    Produktion Dana Brunetti, Michael De Luca, Scott Rudin, Cean Chaffin

    Darsteller

    Mark Zuckerberg Jesse Eisenberg
    Eduardo Saverin Andrew Garfield
    Sean Parker Justin Timberlake
    Dustin Moskovitz Joseph Mazzello
    Divya Narenda Max Minghella
    Billy Olsen Bryan Barter
    Erica Albright Rooney Mara

    Kritiken

    kino.de: [Ein Film], der den Finger nicht näher am Puls der Zeit haben könnte und doch von einer allgemeingültigen Brillanz ist, wie man sie im kontemporären Kino nicht oft findet.

    faz.net: Unter all den Ideen, die in der letzten Zeit in Hollywood entwickelt worden sind, ist diese hier vermutlich die beste - und zugleich scheint es die allerdümmste und unmöglichste zu sein: ein Film über Facebook.

    kultiversum.de: David Fincher erklärt in «The Social Network» sehr differenziert und gekonnt das eigenartige Genie Mark Zuckerberg, der mit Facebook die derzeit wichtigste Website der Welt erfand.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2010 Bestes adaptiertes Drehbuch Aaron Sorkin
    Oscar.jpg 2010 Beste Filmmusik Trent Reznor, Atticus Ross
    Oscar.jpg 2010 Bester Schnitt Angus Wall, Kirk Baxter
    nom 2010 Bester Film Scott Rudin, Dana Brunetti, Michael De Luca, Ceán Chaffin
    nom 2010 Bester Hauptdarsteller Jesse Eisenberg
    nom 2010 Beste Regie David Fincher
    nom 2010 Bester Ton Ren Klyce, David Parker, Michael Semanick, Mark Weingarten
    nom 2010 Beste Kamera Jeff Cronenweth


    Wertungen

    5 Sterne
    1 Bewertungen
    Jahr/Land 2010 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih Sony
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 120 Minuten
    Kinostart 07. Oktober 2010