The Party

    Aus Film-Lexikon.de

    14565 plakat.jpg

    Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung.

    Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.




    Filmstab

    Regie Sally Potter
    Drehbuch Sally Potter
    Kamera Alexey Rodionov
    Schnitt Anders Refn, Emilie Orsini
    Produktion Christopher Sheppard, Kurban Kassam

    Darsteller

    Janet Kristin Scott Thomas
    Bill Timothy Spall
    April Patricia Clarkson
    Gottfried Bruno Ganz
    Jinny Emily Mortimer
    Martha Cherry Jones
    Tom Cillian Murphy

    Kritiken

    www.cinetastic.de Peter Gutting: Unterm Strich bietet „The Party“ viele schöne Einzelszenen und einige unvergessliche Dialoge. Weniger klar wird, aus welcher Haltung heraus Sally Potter ihre Zeit- und Weggenossen auf die Schippe nimmt. In der Spannbreite von Selbstironie bis Sarkasmus ist eigentlich nur eines klar: Zumindest mit Worten darf scharf geschossen werden.

    www.kritiken.de Bianka Piringer: Das stilvolle Schwarzweiß der Bilder wirkt etwas gekünstelt, denn es signalisiert zwar Zeitlosigkeit, aber der Inhalt ist dafür nicht substanziell genug. Bill legt Jazz- und Latino-Musik auf, die mit ihrer guten Laune in diesem Kreis direkt gestrig wirkt. Die Menschen haben das Savoir-vivre verlernt. Das ist zumindest eine Erkenntnis, über die es sich nach dieser satirischen, nur angenehme 71 Minuten dauernden Posse zu diskutieren lohnt.

    www.filmstarts.de Andreas Staben: Die Zeiten sind schlecht, aber das ist kein Grund, den Humor zu verlieren - Sally Potters brillante und irre lustige politische Komödie „The Party“ ist wahrlich ein Fest.


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2017 / Großbritannien
    Genre Drama / Komödie
    Film-Verleih Weltkino Verleih
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 71 Minuten
    Kinostart 27. Juli 2017