The Great Dance

    Aus Film-Lexikon.de

    In Afrika ist das Spurenlesen eine seltene und uralte Kunst, die fast einem "sechstem Sinn" gleichkommt. Sie ist wahrscheinlich die älteste dem Menschen bekannte Fähigkeit - sie besitzt eine solche psychische und spirituelle Dimension, dass sie eine schier unbegreifliche Magie ausübt. Heute sind es nur noch wenige Meister der Spurensuche, die die Gabe haben, die Anwesenheit eines Tieres zu erahnen, ohne es zu sehen. In ihrer höchsten Vollendung verfolgt der Jäger sein Opfer ohne das kleinste Anzeichen oder eine Spur zu haben.

    "The Great Dance" entführt uns ins tiefste Südafrika, wo in der Abgeschiedenheit noch Völkergruppen von Jägern dieser uralten Jagdkunst nachgehen. Afrika besitzt geheimnisvolle Wege seine Mystik zu bewahren. "The Great Dance" wirft etwas Licht auf eines der faszinierendsten Rätsel diese Kontinents.



    Filmstab

    Regie Craig Forster, Damon Foster
    Drehbuch Jeremy Evans
    Kamera Craig Foster, Damon Foster
    Schnitt Damon Foster
    Produktion Craig Foster, Damon Foster, James hersov, Ellen Windemuth

    Darsteller

    Dokumentarische Darstellung


    Wertungen

    4.5 Sterne
    10 Bewertungen
    Original The Great Dance - A Hunter's Story
    Jahr/Land 2000 / USA, Südafrika
    Genre Dokumentarfilm
    Laufzeit 90 Minuten
    Kinostart 31. Oktober 2001