The Expendables 3

    Aus Film-Lexikon.de

    13933 plakat.jpg

    Barney Ross (Sylvester Stallone) und sein als The Expendables bekanntes Team von Spitzensöldnern bekommen den Auftrag zu verhindern, dass eine gefährliche Waffe in die falschen Hände gerät – doch unvorhergesehene Umstände stellen die Situation auf den Kopf: Das Team findet heraus, dass der gesuchte skrupellose Waffenhändler niemand anderer ist als Conrad Stonebanks (Mel Gibson), Barneys ehemaliger Partner und Mitbegründer der Expendables – Barney war überzeugt, Stonebanks schon vor zehn Jahren getötet zu haben.

    Nach einem explosiven Feuergefecht entkommt Stonebanks unverletzt, während der erfahrene Expendable Hale Caesar (Terry Crews) fast dran glauben muss. Barney muss blitzschnell umdenken: Er entlässt seine langjährige Crew und rekrutiert eine Gruppe junger Haudegen (Kellan Lutz, Ronda Rousey, Glen Powell und Victor Ortiz), um sein Team mit frischen Talenten und modernem Knowhow aufzurüsten.

    Der Konflikt mündet in einen sehr persönlichen Feldzug, als der CIA-Beamte Max Drummer (Harrison Ford) dem neuen Team den Auftrag erteilt, Stonebanks dingfest zu machen, während der gerissene Waffenschmuggler seinerseits schwört, die Expendables auszulöschen – und das schließt seinen Ex-Partner mit ein.





    Filmstab

    Regie Patrick Hughes
    Drehbuch Creighton Rothenberger, Katrin Benedikt, Sylvester Stallone
    Kamera Peter Menzies, Jr.
    Schnitt Sean Albertson, Paul Harb
    Musik Brian Tyler
    Produktion Avi Lerner, Kevin King-Templeton, Danny Lerner, Les Weldon, John Thompson

    Darsteller

    Barney Ross Sylvester Stallone
    Trench Arnold Schwarzenegger
    Lee Christmas Jason Statham
    Max Drummer Harrison Ford
    Conrad Stonebanks Mel Gibson
    Galgo Antonio Banderas
    Yin Yang Jet Li
    Doc Wesley Snipes
    Gunner Jensen Dolph Lundgren

    Kritiken

    www.filmosophie.com: The Expendables 3 ist wie ein Spielplatz für abgehalfterte Actionhelden, die hier noch einmal ungestraft rumballern und Sprüche klopfen können (wobei die One-Liner kräftig nachgelassen haben). Ob wir ihnen dabei zusehen wollen, ist aber eine ganz andere Frage.

    www.taz.de Dirk Knipphals: Sylvester Stallone hat sich im Ernst noch einmal Schauspielerei zugemutet. Rededuelle mit Gegenspieler Mel Gibson, Psychogespräche mit den Kumpels, Entwicklung von Vatergefühlen den jungen Söldnerkollegen gegenüber. Das sind die Momente, in denen man wirklich den Kopf über diesen Film schütteln muss. In ihnen sieht Stallone tatsächlich, und zwar unfreiwillig, alt aus.

    www.gamona.de Rajko Burchardt: Kompetentes Muskel- und Munitionstheater mit Hundeblick. Nach dem enttäuschenden zweiten Teil wieder ein Schritt in die richtige Richtung.


    Wertungen

    3 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 2014 / USA, Frankreich
    Genre Action-Abenteuer
    Film-Verleih Splendid Film GmbH
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 21. August 2014