The Disaster Artist

    Aus Film-Lexikon.de

    14675 plakat.jpg

    The Disaster Artist“ ist die wahre Geschichte des ambitionierten Filmemachers und berüchtigten Hollywood-Außenseiters Tommy Wiseau – eines Künstlers, der mit großer Leidenschaft zu Werke ging, dabei aber fragwürdige Methoden anwandte. Regisseur James Franco („As I Lay Dying“, „Child of God“) verwandelte die tragikomische Story in ein Loblied auf Freundschaft, künstlerische Selbstverwirklichung und Träume, die trotz unüberwindlicher Hürden Realität werden. Als Vorlage diente Greg Sesteros Enthüllungsbestseller über die Dreharbeiten zu Tommys Kult-Klassiker und „Desaster-Stück“ namens „The Room“ („der beste schlechte Film aller Zeiten“).




    Filmstab

    Regie James Franco
    Drehbuch Scott Neustadter, Michael H. Weber
    Kamera Brandon Trost
    Schnitt Stacey Schroeder
    Musik Dave Porter
    Produktion James Franco, Evan Goldberg, Vince Jolivette, Seth Rogen, James Weaver

    Darsteller

    Tommy Wiseau James Franco
    Greg Sestero Dave Franco
    Bobbi Zoey Deutch
    Iris Burton Sharon Stone
    Amber Alison Brie
    Dan Janjigian Zac Efron
    Sid Christopher Mintz-Plasse

    Kritiken

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Tommy Wiseau ist mit seinem Aussehen, seiner Art zu sprechen und als Mastermind hinter „The Room“ so ziemlich das leichteste Ziel überhaupt, um sich über ihn lustig zu machen. Aber auch wenn „The Disaster Artist“ ein oft urkomischer Film ist, haut James Franco seinen Protagonisten eben nicht in die Pfanne, sondern setzt ihm ein oft absurdes, mitunter berührendes, immer extrem kurzweiliges filmisches Denkmal.

    www.film-rezensionen.de Oliver Armknecht: So schlecht, dass es schon wieder Kult ist: „The Room“ schrieb mit dem unausgegorenen Drehbuch und bizarren Darstellungen Filmgeschichte. „The Disaster Artist“ nimmt sich des Machwerks an und erzählt, wie es eigentlich dazu kam. Richtige viele Antworten findet man darin zwar nicht, dafür macht die Hommage an einen außergewöhnlichen Film höllisch Spaß.

    www.leinwandreporter.com Thomas Trierweiler: James Franco hat sich an ein absolut ungewöhnliches Projekt gewagt und einen herausragenden Film gedreht. Die Begeisterung der „The Room“-Fans dürfte in jedem Fall gesichert sein. Unabhängig von der Kenntnis der Vorlage ist „The Disaster Artist“ eine skurrile, aber auch harte und durchaus einfühlsam erzählte Außenseiter-Geschichte, die ausgesprochen lustig ist und zu einer der großen Überraschungen der kommenden Preis-Saison werden könnte.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2017 Bestes adaptiertes Drehbuch Scott Neustadter, Michael H. Weber


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2017 / USA
    Genre Biografie / Tragikomödie
    Film-Verleih Warner Bros.
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 104 Minuten
    Kinostart 01. Februar 2018