The Bang Bang Club

    Aus Film-Lexikon.de

    13372 Plakat.jpg

    Bang Bang Club nannte man die vier Kriegsfotografen Greg Marinovich, Kevin Carter, Ken Oosterbroek und João Silva, deren erschütternde Bilder der blutigen letzten Tage weißer Herrschaft in Südafrika um die Welt gingen. Regisseur Steven Silver verdichtet die wahre Geschichte zu einem fesselnden Actionfilm und zeigt das moralische Dilemma ihres lebensgefährlichen Jobs: Wie weit darf und muss man für ein gutes Foto gehen? Ihre Bilder bewegten die Welt – aber nicht alle der vier Freunde sollten die Jagd nach dem besten Schuss überleben…




    Filmstab

    Drehbuch Steven Silver
    Kamera Miroslaw Baszak
    Schnitt Ron Sanders
    Produktion Lance Samuels, Daniel Iron, Adam Friedlander

    Darsteller

    Greg Marinovich Ryan Phillippe
    Kevin Carter Taylor Kitsch
    Robin Comley Malin Akerman

    Kritiken

    focus.de: Leider verliert sich „The Bang Bang Club“ über weite Strecken in Oberflächlichkeit.

    newsticker.sueddeutsche.de: Der Film von Regisseur Steven Silver bleibt in vielen Aspekten an der Oberfläche. Dafür entschädigen die Hauptdarsteller, allen voran Ryan Phillippe als Greg Marinovich.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Jahr/Land 2010 / Kanada/Südafrika
    Genre Action
    Film-Verleih Senator
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 108 Minuten
    Kinostart 23. Juni 2011