Tempel der Schönheit

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Harlan Thompson
    Drehbuch Harlan Thompson, George Marion jr.
    Vorlage Theaterstück von Stephen Bekeffi
    Kamera Leon Shamroy
    Musik Ralph Rainger, Leo Robin
    Produktion B.P. Schuberg Paramount

    Darsteller

    Dr.Maurice Lamar Cary Grant
    Eve Caron Genevieve Tobin
    Anne Helen Mack
    Marcel Caron Edward Everett Horton
    Max Pascal Lucien Littlefield
    Countess Rita Mona Maris
    Vilma Katherine Williams
    Magda Lucille Lund
    Rolando Rafael Storm

    Kritiken

    Dirk Jasper: Wer glaubt, dass chirurgische Gesamtkörper-Erneuerungen eine Errungenschaft unserer jugendbesessenen Zeit seien, wird durch die erfrischende Hollywood-Komödie "Tempel der Schönheit" aus dem Jahr 1934 eines Besseren belehrt. Frauenliebling Cary Grant spielt den umschwärmten Schönheitschirurg Dr. Maurice Lamar, der sein "Meisterwerk" heiratet und so selbst erfährt, was es heisst, Ehemann einer Frau zu sein, die nur für die Schönheit lebt. Diese umwerfend bissige Komödie um die Liebeserfahrungen eines erfolgreichen Schönheitschirurgen ist vom Broadway-Veteran Harlan Thompson temporeich im Stil der Screwball-Comedies inszeniert worden. Es ist witziges Hollywood-Schwarzweiss-Kino über die kleinen Schwächen der starken schönen Frauen und ihre nicht ganz so starken Männer.

    Lexikon des internationalen Films: Romantische Komödie in der Tradition der "Screwbal Comedies"; leidlich unterhaltsam, aber nicht sehr originell.


    Wertungen

    5 Sterne
    8 Bewertungen
    Original Kiss And Make Up
    Jahr/Land 1934 / USA
    Genre Komödie
    Farbe/SW SW
    Laufzeit 80 Minuten
    Kinostart 14. Januar 1984