Tannöd

    Aus Film-Lexikon.de

    13076 poster.jpg

    Abgelegen im blauschwarzen Tannenwald liegt er, der Mordhof. Hier wurde die gesamte Familie Danner brutal mit der Spitzhacke erschlagen, auch die Kinder und die neue Magd. Niemand im Dorf hat von der grausamen Tat etwas mitbekommen. Wundern tut es aber keinen, war doch der alte Danner (Vitus Zeplichal) ein alter Tyrann und Geizhals, der es sich mit jedem in der Umgebung verscherzt hatte. Seine frömmelnde Frau (Lisa Kreuzer) sprach mit niemandem, und die Kinder seiner Tochter Barbara (Brigitte Hobmeier) sollen auch von ihm gewesen sein ...

    Als zwei Jahre später die junge Kathrin (Julia Jentsch) im Dorf auftaucht, ist der Täter noch immer nicht gefunden. Bald erkennt sie hinter dem dichten Netz aus Lügen und Schweigen eine tiefe Schuld im Dorf, und ahnt, dass der Fall mehr mit ihr zu tun hat, als ihr lieb sein kann ...




    Filmstab

    Regie Bettina Oberli
    Drehbuch Petra Lüschow
    Vorlage Andrea Maria Schenkel
    Kamera Stépahnie Kuthy
    Musik Johann Söderquist
    Produktion Wüste Film West GmbH

    Darsteller

    Johann Volker Bruch
    Kathrin Julia Jentsch
    Traudl Monica Bleibtreu
    Barbara Brigitte Hobmeier
    Danner Vitus Zeplichal
    Georg Hauer Filip Peeters