Tödliches Kommando

    Aus Film-Lexikon.de

    12971 poster.jpg

    Als wäre der Job der Bombenexperten im Irak nicht schon gefährlich genug, müssen Sanborn und Eldridge, die beiden Soldaten der kleinen Elite-Einheit feststellen, dass ihr neuer Sergeant, William Jones, sie inmitten des Chaos der kriegerischen Handlungen in ein tödliches Spiel verstrickt. Schnell wird den Soldaten bewusst, dass sie ihren Chef schnellstmöglich unter Kontrolle bringen müssen, wenn sie den Krieg in einer Stadt, in der stets alles passieren kann, überleben wollen.



    Filmstab

    Regie Kathryn Bigelow, Guy Pearce, David Morse
    Drehbuch Mark Boal
    Vorlage Kathryn Bigelow
    Kamera Barry Ackroyd
    Schnitt Bob Murawski, Chris Innis
    Musik Marco Beltrami
    Produktion Kathryn Bigelow, Mark Boal, Nicolas Chartier, Greg Shapiro

    Darsteller

    Contractor Team Leader Ralph Fiennes
    Sergeant JT Sanborn Anthony Mackie
    Staff Sergeant William James Jeremy Renner
    Connie James Evangeline Lilly

    Kritiken

    critic.de: Ein eindrucksvolles Comeback ... das zeigt, dass man Kathryn Bigelow nach wie vor zu den größten Hoffnungen des amerikanischen Genrekinos zählen darf. Allerdings ein Comeback, das eher am Rande als in der Mitte der Industrie stattfindet. Der Form nach ist das, was Bigelow abliefert, dennoch Hollywoodkino und zwar im besten Sinne klassisches.

    kino.de: Handwerklich perfekt erkundet Bigelow die Seelenlage von Freiwilligen für den Wahnsinn, die nicht mehr zurechtkommen im normalen amerikanischen Alltag mit Müsliflocken, Frau und Kind und wie William James nach einem Heimaturlaub wieder ins Inferno ziehen ... Basierend auf Drehbuchautor Mark Boals Erfahrungen als "embedded journalist" und Begleiter von Entschärfungskommandos in Bagdad, schockt Bigelow durch Kompromisslosigkeit und eine gefühlsmäßig brisante Mischung aus Angst und Furchtlosigkeit, Omnipotenz und Ohnmacht, Todesgefahr und banaler Routine ... War is a drug.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2009 Bester Film Kathryn Bigelow, Mark Boal, Nicolas Chartier, Greg Shapiro
    Oscar.jpg 2009 Beste Regie Kathryn Bigelow
    Oscar.jpg 2009 Bestes Originaldrehbuch Mark Boal
    Oscar.jpg 2009 Bester Ton Paul N. J. Ottosson, Ray Beckett
    Oscar.jpg 2009 Bester Schnitt Bob Murawski, Chris Innis
    Oscar.jpg 2009 Bester Tonschitt Paul N. J. Ottosson
    nom 2009 Bester Hauptdarsteller Jeremy Renner
    nom 2009 Beste Kamera Barry Ackroyd
    nom 2009 Beste Filmmusik Marco Beltrami, Buck Sanders


    Wertungen

    3.4 Sterne
    8 Bewertungen
    Original The Hurt Locker
    Jahr/Land 2008 / USA
    Genre Thriller
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 13. August 2009