Su Turhan

    Aus Film-Lexikon.de

    deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Produzent türkischer Abstammung; * 01. Januar 1996 Istanbul

    Als filmischer Autodidakt schreibt, produziert und inszeniert Su Turhan 1998 seinen ersten Kurzfilm Der Schlüssel mit Rosel Zech und anderen. 2001 entsteht unter seiner Regie der weltweit erste in HD für die Leinwand produzierte Kurzfilm Gone Underground, mit Katja Flint, Ralph Herforth, Lisa Kreuzer und anderen. Kameramann Michael Ballhaus fotografiert den futuristischen Thriller, der auf über 50 Festivals läuft (unter anderen Sundance Filmfestival). 2001 wird Gone Underground mit dem Friedrich-Wilhelm-Murnau-Kurzfilmpreis und dem Deutschen Kurzfilmpreis in Silber ausgezeichnet. Ebenfalls 2001 inszeniert er den 360-Grad-Kuppelfilm Mutti (mit Anja Kling und August Zirner) und Michael Ballhaus an der Kamera. 2004 entsteht ein weiterer Kurzfilm, wieder von Ballhaus fotografiert, mit dem Titel Triell mit Bettina Zimmermann, Florian David Fitz, Tim Seyfi und Thomas Stang, der auf spieltheoretischen Überlegen des Mathematikers John von Neumanns basiert. Su Turhan schreibt auch Drehbücher, dreht Werbespots und Dokumentation, wie Troja – die wahre Geschichte für das ZDF und Hightech for Champions für den Discovery Channel.

    Su Turhans Spielfilmdebüt Ayla kommt Frühjahr 2010 in die Kinos. Quelle: wikipedia


    Filmografie - Regisseur