Still Crazy

    Aus Film-Lexikon.de

    Die "Strange Fruit" hatten alles, was eine Rockband zur Legende macht: Geld, Größenwahn und Groupies - doch dann wurde ihre Karriere 1977 von einem Blitzschlag jäh beendet. 20 Jahre später sind die einst umjubelten Rockstars pleite - und was noch schlimmer ist: bürgerlich. Ex-Keyboarder will mit der Band ein Comeback versuchen. Die "Strange Fruit" gehen also wieder auf Tour. Doch der rockende Jurassic Park ist ein wenig eingerostet ...



    Filmstab

    Regie Brian Gibson
    Drehbuch Dick Clement, Ian La Frenais
    Kamera Ashley Rowe
    Schnitt Peter Boyle
    Musik Clive Langer, Alan Winstanley
    Produktion Amanda Marmot

    Darsteller

    Beano Baggot Timothy Spall
    Tony Costello Stephen Rea
    Hughie, der Roadie Billy Connolly
    Les Wickes Jimmy Nail
    Ray Simms Bill Nighy
    Karen Knowles Juliet Aubrey
    Astrid Simms Helena Bergstöm
    Brian Lovell Bruce Robinson
    Luke Shand Hans Matheson
    Clare Knowles Rachael Stirling

    Kritiken

    Dirk Jasper: Regisseur Brian Gibson ("Tina - What's Love Got To Do With It?") gelang mit "Still Crazy" eine wunderbar menschliche Komödie, voller bestem britischen Humor und beißenden Dialogen der Co-Autoren des Welthits "Die Commitments".

    kultur SPIEGEL 04/1999: Die Geschichte klingt vertraut: Die altgewordenen und unterfinanzierten Mitglieder einer legendären Rockband aus den Siebzigern versuchen eine Comeback-Tournee. Kaum stehen sie wieder im Probenraum, brechen die alten Rivalitäten auf. In England ist diese Komödie gefloppt, dabei begleitet Regisseur Brian Gibson die Irrwege dieser unverbesserlichen Rock-Rentner mit Witz und Wärme

    TV Today 07/1999: Regisseur Brian Gibson ("Tina - What's Love Got To Do With It") und eine Riege sympathischer Querköpfe um Stephen Rea demonstrieren, dass das Mitmischen im Musikzirkus vor allem Maloche bedeutet. Und entzaubern so den Rock-Mythos auf kurioseste Weise. Wer sich über "Die Commitments" amüsierte, wird diese Komödie nach einem Drehbuch derselben Autoren erst recht lieben.